Web Analytics

Jüchen – (Feu­er­wehr Jüchen) Mit Nina Pferd­men­ges konn­te Lei­ter der Feu­er­wehr Heinz-Die­ter Abels nun­mehr die ers­te Frau in eine Füh­rungs­po­si­ti­on inner­halb der Feu­er­wehr ernen­nen: Die 30-jäh­ri­ge Feu­er­wehr­frau über­nimmt zukünf­tig die Funk­ti­on der stell­ver­tre­ten­den Stadtjugendfeuerwehrwartin.

Es ist ein his­to­ri­sches Ereig­nis, denn mit Ihrer Ernen­nung zur stellv. Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­war­tin in einer Män­ner­do­mä­ne wird Nina Pferd­men­ges zukünf­tig auch die Jugend­feu­er­wehr auf ver­schie­dens­ten Ebe­nen (intern und extern) ver­tre­ten und inner­halb der Jugend­feu­er­wehr-Lei­tung tätig sein und somit ihrem Vor­gän­ger, Ober­brand­meis­ter Timo Lan­ders, fol­gen, der die Funk­ti­on inner­halb der Jugend­feu­er­wehr-Lei­tung seit 2014 innehatte.

„Timo Lan­ders gab mir gegen­über schon vor rund 2 Jah­ren bekannt, dass er sei­ne Funk­ti­on des stell­ver­tre­ten­den Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­war­tes nie­der­le­gen möch­te“, so Stadt­ju­gend­feu­er­wehr Juli­an Jung­heim. „Timo ist neben sei­ner Funk­ti­on in der Jugend­feu­er­wehr auch seit eini­gen Jah­ren äußerst aktiv als stell­ver­tre­ten­der Ein­heits­füh­rer der Lösch­grup­pe Kel­zen­berg. Bei­de Posi­tio­nen erfor­dern ein sehr hohes und zusätz­li­ches Maß an Arbeit, sodass ich es per­sön­lich rund­um ver­ste­hen kann, dass bei­de Funk­tio­nen mit der Zeit zu viel sind“.

Lei­ter der Feu­er­wehr Heinz Die­ter Abels: „Ich bin froh, dass wir mit Nina jeman­den gefun­den haben, die auch beruf­lich als Leh­re­rin das ent­spre­chen­de Geschick mit­bringt, um die­se anspruchs­vol­le Funk­ti­on zu beset­zen. Nina Pferd­men­ges ist seit Ende 2011 Mit­glied der Lösch­grup­pe Waat und enga­gier­te sich in der Jugend­feu­er­wehr seit 2012, wo sie 2013 zur Jugend­feu­er­wehr­war­tin ernannt wer­den konn­te und eini­ge Jah­re spä­ter als Jugend­grup­pen­lei­te­rin ihre eige­ne Jugend­grup­pe zur Lei­tung erhielt. Zur Vor­be­rei­tung auf die neue Funk­ti­on haben wir Nina letz­tes Jahr mit dem Trupp­füh­rer-Lehr­gang qua­li­fi­zie­ren können.“

Auf­grund des Wech­sels von Nina Pferd­men­ges in die Jugend­feu­er­wehr-Lei­tung wird ihre bis­he­ri­ge Posi­ti­on als Jugend­grup­pen­lei­tung der Grup­pe 1 zukünf­tig von Unter­brand­meis­ter Mar­cel Jülich besetzt. Mar­cel Jülich war selbst eini­ge Jah­re Mit­glied der Jugend­feu­er­wehr und zählt seit eini­gen Jah­ren zum Betreu­er­team der Jugendfeuerwehr.

blank
Nina Pferd­men­ges ist die neue, stell­ver­tre­ten­den Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­war­tin in Jüchen. Foto: Feuerwehr
(194 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.