Web Analytics

Dor­ma­gen – Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie kann die Weih­nachts­fei­er für Allein­le­ben­de in die­sem Jahr erneut nicht stattfinden. 

Die betei­lig­ten Ehren­amt­li­chen sowie AWO, Cari­tas, Deut­sches Rotes Kreuz, Dia­ko­nie und Stadt haben sich den­noch wie­der etwas ein­fal­len las­sen, um den Betrof­fe­nen eine weih­nacht­li­che Über­ra­schung zu berei­ten. So haben die ehren­amt­li­chen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer um Haupt­or­ga­ni­sa­tor Ott­mar Pie­per auch in die­sem Jahr rund 50 bis 60 prall gefüll­te Weih­nacht­s­tü­ten gepackt, die sie kurz vor Hei­lig­abend den allein­le­ben­den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern über­rei­chen werden.

„Wir bedau­ern es sehr, dass die­se tol­le und wich­ti­ge Ver­an­stal­tung erneut nicht statt­fin­den kann“, sagt die städ­ti­sche Senio­ren­be­auf­trag­te Moni­ka Bro­ckers-Petry. „Aber wir wol­len den Stamm­gäs­ten der Weih­nachts­fei­er zumin­dest wie­der eine klei­ne Freu­de berei­ten. Ich möch­te mich daher vor allem bei Ott­mar Pie­per und Anne Schmitt bedan­ken, die für die­se schö­ne Akti­on ver­ant­wort­lich sind.“

Anne Schmitt, Lei­te­rin der Senio­ren­be­geg­nungs­stät­te der AWO, ergänzt: „Die Reso­nanz im Vor­jahr war über­aus posi­tiv. Unse­re Stamm­gäs­te wer­den sich rie­sig freu­en. Denn in vie­len Fäl­len ist es das ein­zi­ge Geschenk, das sie Weih­nach­ten erhalten.“

(101 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]