Web Analytics

Kaarst-Bütt­gen (ots) Am Sams­tag (11.12.), gegen 18:40 Uhr, erhielt die Poli­zei Kennt­nis über einen Ver­kehrs­un­fall mit flüch­ti­gem Fahr­zeug in Büttgen.

Eine 16-Jäh­ri­ge befuhr mit ihrem Rad die Kreis­stra­ße 34 aus Driesch kom­mend. Nach ers­ten Infor­ma­tio­nen über­quer­te die Jugend­li­che den Kreu­zungs­be­reich L154 / K34 bei Grün­licht. Zeit­gleich bog ein Auto nach rechts in Rich­tung L381 ab und es kam zu einem Zusam­men­stoß, wodurch die Rad­fah­re­rin stürzte.

Der unfall­be­tei­lig­te Pkw setz­te sei­ne Fahrt in Rich­tung Lan­des­stra­ße fort. Das jun­ge Mäd­chen ver­letz­te sich schwer und muss­te mit­tels eines Ret­tungs­wa­gens ins Kran­ken­haus gebracht wer­den. Die Poli­zei sicher­te Spu­ren am Unfall­ort und konn­te bis­her einen Zeu­gen aus­fin­dig machen.

Daher suchen die Beam­ten noch wei­te­re Per­so­nen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Unfall machen kön­nen. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 02131 300–0 bei dem Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at in Kaarst zu melden.

(158 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]