Web Analytics

Meer­busch – Aus den katho­li­schen Kir­chen­ge­mein­den Meer­buschs haben Stern­sin­ger nun ihren vor­weih­nacht­li­chen Antritts­be­such im Büde­ri­cher Rat­haus bei Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Bom­mers gehabt.

Beglei­tet wur­den sie von Pfar­rer Micha­el Ber­ning (St. Mau­ri­ti­us und Hei­lig Geist in Büde­rich) sowie Ver­tre­tern der Kir­chen­ge­mein­den St. Ste­pha­nus in Lank und St. Fran­zis­kus in Strümp.

Bedingt durch die Coro­na-Pan­de­mie ist die Grup­pe der jun­gen Köni­ge auch dies­mal deut­lich klei­ner aus­ge­fal­len. Den Segens­spruch „20+C+M+B+22“ („Chris­tus man­sio­nem bene­di­cat“ – „Chris­tus seg­ne das Haus“), hat­ten sie aber wie gewohnt mit im Gepäck. Für die Sam­mel­büch­sen der Kin­der gab es daher aus der Hand von Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Bom­mers den ers­ten Geldschein.

Die Stern­sin­ger-Akti­on beschäf­tigt sich 2022 mit der man­gel­haf­ten Gesund­heits­ver­sor­gung von Jun­gen und Mäd­chen in Afri­ka und steht unter dem Leit­the­ma „Gesund wer­den und gesund blei­ben – ein Kin­der­recht weltweit“.

„Unzäh­li­ge Kin­der in aller Welt lei­den Not – wie sehr sie lei­den, kön­nen wir uns oft gar nicht vor­stel­len. Da fühlt man sich oft macht- und hilf­los. Das doch etwas zu bewe­gen ist, dass die Not zumin­dest zu lin­dern ist, zei­gen die Stern­sin­ger, zeigt ihr. Ihr macht aktiv mit und legt so Euer ganz per­sön­li­ches Mosa­ik­stein­chen in das gro­ße Gesamt­bild“, sagt Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Bommers.

In vie­len Län­dern Afri­kas ist die Kin­der­ge­sund­heit auf­grund schwa­cher Gesund­heits­sys­te­me und feh­len­der sozia­ler Siche­rung stark gefähr­det. Auf dem Kon­ti­nent ster­ben täg­lich Babys und Klein­kin­der an Man­gel­er­näh­rung, Lun­gen­ent­zün­dung, Mala­ria und ande­ren Krank­hei­ten, die man ver­mei­den oder behan­deln könn­te. Die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels und der Coro­na-Pan­de­mie stel­len zusätz­lich eine erheb­li­che Gefahr dar.

Laut Kin­der­rechts­kon­ven­ti­on der Ver­ein­ten Natio­nen hat jedes Kind ein Recht auf Gesund­heit. Die Stern­sin­ger-Part­ner set­zen sich mit viel­fäl­ti­gen Pro­gram­men welt­weit für die Ver­wirk­li­chung die­ses Rechts ein. Dies­mal wird das Enga­ge­ment der Stern­sin­ger bei­spiel­haft an Hilfs­pro­jek­ten in Ägyp­ten, Gha­na und dem Süd­su­dan ver­an­schau­licht, die schon jetzt mit Gel­dern aus der Stern­sin­ger-Akti­on finan­ziert wer­den und gut ange­lau­fen sind.

Neben der Samm­lung von Spen­den­gel­dern ler­nen die Kin­der durch ihr Enga­ge­ment als Stern­sin­ger aber auch Mit­ge­fühl und Soli­da­ri­tät mit Not lei­den­den Alters­ge­nos­sen in aller Welt.

(59 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]