Web Analytics

Meer­busch – In den Dienst­stel­len der Stadt­ver­wal­tung Meer­busch gilt ab Mon­tag, 6. Dezem­ber, für alle Besu­che­rin­nen und Besu­cher die 3G-Regel. Der Zutritt ist dann nur noch für Geimpf­te, Gene­se­ne und nega­tiv Getes­te­te möglich.

Besu­che­rin­nen und Besu­cher müs­sen die ent­spre­chen­den Nach­wei­se zusam­men mit einem amt­li­chen Aus­weis­do­ku­ment vor­le­gen. Bei Getes­te­ten muss ein nega­ti­ves Zer­ti­fi­kat einer zuge­las­se­nen Test­stel­le vor­ge­legt wer­den. Ein Anti­gen-Schnell­test darf maxi­mal 24 Stun­den alt sein, ein PCR-Test maxi­mal 48 Stun­den. Ein Selbst­test reicht nicht aus.

Eine Über­sicht über zuge­las­se­ne Test­stel­len fin­den Sie auf der Inter­net­sei­te der Stadt Meer­busch unter www.meerbusch.de und dort im Bereich „Infor­ma­tio­nen zum Coro­na­vi­rus“ unter „Coro­na-Test­stel­len“.

Neben den ent­spre­chen­den 3‑G-Nach­wei­sen gilt in allen Dienst­stel­len wei­ter­hin das ver­pflich­ten­de Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Mas­ke sowie Hygie­ne- und Abstandsregeln.

(80 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.