Web Analytics

Meer­busch Lank-Latum (ots) Am Mon­tag­mor­gen (29.11.), gegen 07:00 Uhr, kam es an der Kreu­zung Clau­dis­stra­ße / Am Latu­mer See in Lank zu einer Verkehrsunfallflucht.

An der dor­ti­gen Ampel in Höhe der Uer­din­ger Stra­ße kol­li­dier­te eine der­zeit noch unbe­kann­te Auto­fah­re­rin mit einem Fuß­gän­ger. Der 23-Jäh­ri­ge betrat bei Grün­licht den Stra­ßen­be­reich, als ihm plötz­lich ein PKW über sei­nen rech­ten Fuß fuhr.

Das Fahr­zeug sei nach Anga­ben des Opfers aus Rich­tung „Am Latu­mer See“ gekom­men und nach rechts in die Uer­din­ger Stra­ße ein­ge­bo­gen. Es habe sich um einen blau­en Klein­wa­gen, gege­be­nen­falls einen Sko­da, Seat oder VW gehandelt.

  • Die Fah­re­rin wird als cir­ca 70 Jah­re alt und mit blon­den, kur­zen Haa­ren beschrieben.
  • Die Flüch­ti­ge fuhr wei­ter in Rich­tung Uer­din­ger Stra­ße, ohne sich um ent­stan­de­ne Schä­den zu kümmern.

Der Fuß­gän­ger ver­letz­te sich bei dem Unfall leicht. Die Poli­zei nahm den Unfall auf.

Das Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­at hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und wen­det sich nun an die Bevöl­ke­rung: Wer kann Hin­wei­se auf die Iden­ti­tät der Klein­wa­gen-Fah­re­rin geben? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 bei der Poli­zei im Rhein-Kreis Neuss zu melden.

(106 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.