Web Analytics

Jüchen – Im Rah­men des Dorf­ent­wick­lungs­kon­zepts Hoch­neu­kirch wur­de der Neu­ge­stal­tung des Ade­nau­er­plat­zes und der Dorf­mit­te in Hoch­neu­kirch eine hohe Prio­ri­tät eingeräumt. 

Ziel der Neu­ge­stal­tung war vor allen Din­gen eine Attrak­ti­vi­täts­stei­ge­rung und eine Ver­bes­se­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät. Ein Kern­stück der Pla­nun­gen war unter ande­rem eine Ver­brei­te­rung der Geh­we­ge im gesam­ten Bereich sowie eine Redu­zie­rung der Ver­kehrs­flä­chen für moto­ri­sier­te Fahrzeuge.

Auch wur­de auf der Hoch­stra­ße in Höhe der Apo­the­ke eine Que­rungs­hil­fe über die Hoch­stra­ße geschaf­fen. Um die Qua­li­tät für Fuß­gän­ger und Fahr­rad­fah­rer noch wei­ter zu stär­ken, wur­de heu­te die Geschwin­dig­keit rund um den Ade­nau­er­platz auf 20 km/h begrenzt.

Mit der Ände­rung der zuläs­si­gen Höchst­ge­schwin­dig­keit wird die beson­de­re Bedeu­tung des Fuß­gän­ger­ver­kehrs in die­sem Bereich unterstrichen.

(102 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]