Web Analytics

Dor­ma­gen – Anläss­lich des ver­gan­ge­nen Volks­trau­er­ta­ges ist das Umfeld des Ehren­mals und der Kriegs­grä­ber auf dem alten Fried­hof in Zons neu­ge­stal­tet worden.

Hier­zu hat­ten sich Karl-Peter Liber­tus und Hans-Theo Tol­les, zwei akti­ve Senio­ren aus der St. Huber­tus Schüt­zen­ge­sell­schaft Zons, bereit­erklärt. Zudem möch­ten sich die Huber­tus­schüt­zen auch in Zukunft mit um die regel­mä­ßi­ge Pfle­ge der Kriegs­grä­ber­stät­ten küm­mern. Die Fried­hofs­ver­wal­tung der Stadt Dor­ma­gen bedankt sich dafür und freut sich über die gro­ße Unterstützung.

Im Rah­men der tra­di­tio­nel­len Kranz­nie­der­le­gung und Gedenk­fei­er dank­te Harald Ras­seln­berg, Vor­sit­zen­der der St. Huber­tus Schüt­zen­ge­sell­schaft 1898 Zons e.V., den Mit­glie­dern Karl-Peter Liber­tus und Hans-Theo Tol­les für ihren ehren­amt­li­chen Ein­satz. Ein Dank ging auch an die Tech­ni­schen Betrie­be Dor­ma­gen sowie an die Fir­ma Davertz­ho­fen für ihre fach­li­che Unterstützung.

Neben den Zon­ser Huber­tus­schüt­zen küm­mern sich wei­te­re Ver­ei­ne in meh­re­ren Stadt­tei­len um die dor­ti­gen Kriegs­grä­ber und Ehren­mä­ler. Inter­es­sier­te, die sich in ihrem Stadt­teil für die Denk­mal­pfle­ge enga­gie­ren möch­ten, kön­nen sich tele­fo­nisch bei der Fried­hofs­ver­wal­tung unter 02133 257 863 melden.

blank
v. l.: Zon­ser Schüt­zen­kö­nig, SM Sieg­fried I. Prau­se mit sei­ner Köni­gin Regi­ne, Hans-Theo Tol­les, Karl-Peter Liber­tus. Foto: St. Huber­tus Schüt­zen­ge­sell­schaft Zons
(31 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.