Web Analytics

Neuss, Gre­ven­broich (ots) Woh­nungs­ein­brü­che in den Stadt­ge­bie­ten von Neuss und Grevenbroich.

Neuss-Sta­di­on­vier­tel, Bismarckstraße
Don­ners­tag (14.10.), 12:00 Uhr, bis Don­ners­tag (11.11.), 12:30 Uhr
Wäh­rend der län­ger­fris­ti­gen Abwe­sen­heit der Woh­nungs­in­ha­be­rin hebeln Ein­bre­cher eine Woh­nungs­tür in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus auf. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen wur­de nichts ent­wen­det. Auf­grund der unmit­tel­ba­ren räum­li­chen Nähe erscheint ein Zusam­men­hang mit dem nach­fol­gen­den Ein­bruch möglich.

Neuss-Sta­di­on­vier­tel, Bismarckstraße
Don­ners­tag (11.11.), 16:00 Uhr
Die Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses ent­de­cken am Nach­mit­tag Hebel­spu­ren an der Haus­tür sowie Beschä­di­gun­gen am Schließ­zy­lin­der der Haus- und der Hof­tür. Den Tätern gelang es augen­schein­lich nicht, in das Haus zu gelangen.

Neuss-Pomo­na, Am Baldhof
Don­ners­tag (11.11.), 16:15 bis 20:10 Uhr
Ein­bre­cher hebeln die Ter­ras­sen­tür einer Erd­ge­schoss­woh­nung in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus auf und erbeu­ten bei ihrer Suche nach Wert­ge­gen­stän­den Bar­geld und Schmuck.

Neuss-Holz­heim, Gell’sche Straße
Don­ners­tag (11.11.), 16:00 bis 19:10 Uhr
Ein­bre­cher ent­rie­geln in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus das gekipp­te Fens­ter einer Erd­ge­schoss­woh­nung. Dazu grei­fen sie durch die spalt­brei­te Öff­nung und legen den Fens­tergriff um. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen wur­de Bar­geld gestohlen.

Neuss-Rosel­len, Am Römerweg
Mitt­woch (10.11.), 17:30 Uhr, bis Don­ners­tag (11.11.), 20:30 Uhr
Ein­bre­cher ste­chen mit einem unbe­kann­ten Werk­zeug in die Glas­dich­tung einer Ter­ras­sen­tür. Durch das dabei ent­ste­hen­de Loch in der Ver­gla­sung öff­nen sie anschlie­ßend den dahin­ter­lie­gen­den Fens­tergriff. Die­se Arbeits­me­tho­de (auch Modus Ope­ran­di genannt) bezeich­net man als Kitt­falz­ste­chen. Was die Unbe­kann­ten in der Dop­pel­haus­hälf­te erbeu­te­ten, stand zum Zeit­punkt der Tat­ortauf­nah­me noch nicht fest.

Gre­ven­broich-Weve­ling­ho­ven, Pastor-Dehnert-Straße
Don­ners­tag (11.11.), 15:05 bis 18:50 Uhr
Ein­bre­cher hebeln das Fens­ter eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses auf. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen wur­de nichts entwendet.

Zeu­gen, die im Zusam­men­hang mit den Ein­brü­chen ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

(155 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.