Web Analytics

Klartext.NRW –Das Minis­te­ri­um für Kin­der, Fami­lie, Flücht­lin­ge und Inte­gra­ti­on teilt mit: Das Fami­li­en­mi­nis­te­ri­um Nord­rhein-West­fa­len hat ein neu­es Fami­li­en­por­tal gestartet. 

Das Por­tal soll ers­te Anlauf­stel­le für Fami­li­en und wer­den­de Fami­li­en in Nord­rhein-West­fa­len sein und ihnen in unter­schied­lichs­ten Lebens­la­gen einen ein­fa­chen und schnel­len Zugang zu kind- und fami­li­en­be­zo­ge­nen Leis­tun­gen und Ange­bo­ten sowie wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen bieten.

Fami­li­en­mi­nis­ter Joa­chim Stamp: „Wir möch­ten, dass fami­li­en­po­li­ti­sche Leis­tun­gen und Ange­bo­te die Fami­li­en in Nord­rhein-West­fa­len auch errei­chen. Die gro­ße Viel­falt der ver­schie­de­nen Fami­li­en­leis­tun­gen führt aber mit­un­ter dazu, dass man­che Leis­tun­gen auf­grund feh­len­der oder unüber­sicht­li­cher Infor­ma­ti­on die Men­schen gar nicht errei­chen. Die Digi­ta­li­sie­rung der Ver­wal­tung bie­tet die gro­ße Chan­ce, Infor­ma­tio­nen zu Leis­tun­gen und Zugän­ge zu digi­ta­len Anträ­gen zu bün­deln und Fami­li­en von Büro­kra­tie und unnö­ti­gen Behör­den­gän­gen zu entlasten.“

Das neue Familienportal.NRW bie­tet Hil­fe­stel­lun­gen zu Fra­gen rund um das Eltern­sein und das Auf­wach­sen von Kin­dern. Es macht neben umfas­sen­den Infor­ma­tio­nen vie­le digi­ta­li­sier­te Leis­tun­gen und elek­tro­ni­sche Antrags­for­mu­la­re der öffent­li­chen Ver­wal­tung online zugänglich.

Das Familienportal.NRW berücksichtigt dabei ver­schie­de­ne Lebens­la­gen und die Viel­falt von Fami­li­en. In der Start­pha­se bün­delt das Por­tal Infor­ma­tio­nen für wer­den­de Eltern sowie Fami­li­en mit Kin­dern im Alter von 0 bis 1 und von 10 bis 16 Jah­ren. Herz­stück des Fami­li­en­por­tals sind die Infor­ma­tio­nen zu bereits fer­tig ent­wi­ckel­ten Online-Diens­ten und elek­tro­ni­schen Antrags­for­mu­la­ren zu staat­li­chen Familienleistungen.

Staats­se­kre­tär Andre­as Bothe: „Unser Ziel ist, das Ange­bot mög­lichst all­tags­nah auf­zu­be­rei­ten. Das Ser­vice­an­ge­bot reicht dabei von Check­lis­ten zum Down­load und Tipps zum Fami­li­en­le­ben über ver­ständ­li­che Dar­stel­lun­gen von recht­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen bis hin zu Ansprech­per­so­nen und Kon­takt­adres­sen. Wir laden Fami­li­en in Nord­rhein-West­fa­len herz­lich dazu ein, das Por­tal mit eige­nen Wün­schen und Vor­schlä­gen mit zu gestal­ten.“ Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter sind hier­für per Mail an familienportal@mkffi.nrw.de zu erreichen.

Schritt für Schritt wird das Ange­bot in den nächs­ten Mona­ten um neue Inhal­te für wei­te­re Alters­stu­fen und Fami­li­en­the­men sowie unter­stüt­zen­de Ange­bo­te wie Chat­funk­tio­nen, mehr­spra­chi­ge Erläu­te­run­gen sowie lebens­si­tua­ti­ons­be­ding­te Aus­tausch-For­ma­te erwei­tert. Künf­tig wer­den sämt­li­che Fami­li­en­leis­tun­gen gebün­delt auf der Online-Platt­form zu fin­den sein.

Das Fami­li­en­por­tal ist am 8. Novem­ber 2021 in der ers­ten Aus­bau­stu­fe an den Start gegan­gen. Hier geht es zum Familienportal.NRW.

(81 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.