Web Analytics

Meer­busch (ots) Am Don­ners­tag (28.10.) erhielt eine lebens­äl­te­re Meer­bu­sche­rin Anru­fe von ver­meint­li­chen Polizeibeamten. 

Mit der Geschich­te, dass ein Ein­bruch dro­he und sie des­halb ihr Geld und ihre Wert­ge­gen­stän­de zusam­men­sam­meln und Poli­zei­be­am­ten über­ge­ben sol­le. Nach­dem sie zunächst dem Anru­fer geglaubt und Bar­geld in eine Tüte gepackt hat­te, kam jedoch schnell der Ver­dacht auf, dass es sich um einen Betrug han­deln könn­te; die ech­te Poli­zei wur­de informiert.

Zivi­le Kräf­te such­ten unver­züg­lich die Wohn­an­schrift auf und tra­fen dort tat­säch­lich eine bereits war­ten­de jun­ge Frau an. Die­se soll­te offen­kun­dig als Botin die Tüte in Emp­fang nehmen.

Die 29-Jäh­ri­ge wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men und zur Wache ver­bracht. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen, auch in Bezug auf mög­li­che Hin­ter­leu­te, hat das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 12 übernommen.

(59 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.