Web Analytics

Düs­sel­dorf (ots) Ermitt­ler der gemein­sa­men Finan­zer­mitt­lungs­grup­pe des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes NRW und des Zoll­fahn­dungs­am­tes Essen füh­ren im Auf­trag der Staats­an­walt­schaft Köln Ermitt­lun­gen gegen 46 Beschul­dig­te in einem Ver­fah­rens­kom­plex wegen des Ver­dach­tes der Geld­wä­sche in beson­ders schwe­ren Fällen. 

Gemein­sam mit Beam­tin­nen und Beam­ten des Poli­zei­prä­si­di­ums Düs­sel­dorf und der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Mett­mann wer­den seit heu­te Mor­gen 40 Objek­te (unter ande­rem Wohn- und Geschäfts­räu­me sowie Lager­hal­len) an fol­gen­den Orten durchsucht:

Köln (3 Objek­te) – Wup­per­tal (1 Objekt) – Gel­sen­kir­chen (8 Objek­te) – Duis­burg (6 Objek­te) – Bochum (1 Objekt) – Fre­chen (1 Objekt) – Ker­pen (1 Objekt) – Hürth (1 Objekt) – Ratin­gen (2 Objek­te) – Erkrath (1 Objekt) – Düs­sel­dorf (6 Objek­te) – Neuss (2 Objek­te) – Kaarst (1 Objekt) – Übach-Palen­berg (1 Objekt) – Dort­mund (2 Objek­te) – Essen (1 Objekt) – Her­ne (1 Objekt) – Bönen (1 Objekt)

Auch Euro­pol ist in die Unter­stüt­zung der Ermitt­lun­gen ein­ge­bun­den. Auf­grund der Gefähr­lich­keit ein­zel­ner Beschul­dig­ter wur­den an drei Objek­ten Spe­zi­al­ein­hei­ten eingesetzt.

Die gemein­sa­me Ermitt­lungs­kom­mis­si­on ermit­telt seit einem Jahr gegen eine Grup­pie­rung, die ab dem Jahr 2019 durch Kurie­re auf dem Luft- und Land­weg Bar­geld, wel­ches aus Straf­ta­ten stam­men soll, in die Tür­kei nach Istan­bul trans­por­tier­te. Das Bar­geld soll in Lager­hal­len in Bochum und Ratin­gen ange­nom­men, gezählt, ver­packt und auf die Kurie­re ver­teilt wor­den sein.

Im Vor­feld wur­den bei den Kurie­ren ins­ge­samt 6.764.575 Euro sichergestellt.

Bei den Maß­nah­men wur­den bis­lang Daten­trä­ger, Mobil­te­le­fo­ne und schrift­li­che Unter­la­gen sicher­ge­stellt; die Aus­wer­tung bleibt abzuwarten.

Dar­über hin­aus konn­ten zwei Haft­be­feh­le des Amts­ge­richts Köln gegen eine 46jährige tür­kisch­stäm­mi­ge Per­son aus Duis­burg sowie eine 53jährige tür­kisch­stäm­mi­ge Per­son aus Düs­sel­dorf voll­streckt wer­den. Die Beschul­dig­ten sol­len noch heu­te dem Amts­ge­richt Köln zur Ver­kün­dung der Haft­be­feh­le vor­ge­führt werden.

(198 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.