Web Analytics

Dor­ma­gen-Stra­berg – Zur Ver­bes­se­rung der Warn­mög­lich­kei­ten im Orts­teil Stra­berg plant die Stadt Dor­ma­gen die Errich­tung einer neu­en Sire­nen­an­la­ge am Gerä­te­haus des ört­li­chen Lösch­zu­ges an der Norbertstraße. 

Die­se soll in das bereits jetzt schon sehr umfas­sen­de Warn­kon­zept in Dor­ma­gen inte­griert wer­den. Sie dient als ein wei­te­rer Bau­stein, um mög­lichst vie­le Men­schen in einer Gefah­ren­si­tua­ti­on zu alarmieren.

Die neue Hoch­leis­tungs­si­re­ne wür­de auf einem 16 Meter hohen Mast mon­tiert wer­den und wäre wesent­lich leis­tungs­stär­ker als die bestehen­den Motor­si­re­nen am Lin­den-Kirch-Platz (Alfred-Delp-Haus) und Müh­len­busch­weg. Die­se könn­ten daher zukünf­tig abge­baut werden.

„Durch die neue Sire­ne hät­ten wir die Mög­lich­keit, noch mehr Bür­ge­rin­nen und Bür­ger außer­halb und inner­halb von Gebäu­den zu errei­chen und so in einer Gefah­ren­si­tua­ti­on zu war­nen“, sagt Ers­ter Bei­geord­ne­ter Robert Krumbein.

Zum Ein­satz käme die Sire­ne zur War­nung bei Gefah­ren für die Bevöl­ke­rung und zur Alar­mie­rung der Feu­er­wehr zu grö­ße­ren Brand­ein­sät­zen. Zudem wür­de die Sire­ne wei­ter­hin jeweils am ers­ten Frei­tag eines Monats um 17 Uhr und an den bun­des­wei­ten Warn­ta­gen für einen Pro­be­alarm akti­viert werden.

Alle Inter­es­sier­ten lädt die Stadt Dor­ma­gen für Sams­tag, 6. Novem­ber, um 11 Uhr zu einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung in das Gerä­te­haus an der Nor­bert­stra­ße 12–14 in Stra­berg ein.

(101 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.