Web Analytics

Düs­sel­dorf (ots) – Sonn­tag, 20. Febru­ar 2022, 3:48 Uhr – Nach­dem in der Nacht zu heu­te ein 26-jäh­ri­ger Mann mit sei­nem Pkw auf der A 46 in der fal­schen Rich­tung fuhr, kol­li­dier­te er bei Jüchen fron­tal mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Auto. 

Bei­de Fahr­zeug­füh­rer star­ben vor Ort. Die Ermitt­lun­gen zur Unfall­ur­sa­che dau­ern an. Nach dem bis­he­ri­gen Stand der Ermitt­lun­gen war ein 39-jäh­ri­ger Mann aus Übach-Palen­berg mit sei­nem Ford auf der A 46 in Rich­tung Heins­berg unterwegs.

Zwi­schen der Anschluss­stel­le Jüchen und dem Auto­bahn­kreuz Mön­chen­glad­bach-Holz kam ihm plötz­lich ein 26-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer aus Baes­wei­ler mit einem VW ent­ge­gen. Es kam zum Fron­tal­zu­sam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Dabei ver­letz­ten sich bei­de Fah­rer so schwer, dass sie verstarben.

Ein wei­te­res nach­fol­gen­des Fahr­zeug wur­de durch Trüm­mer­tei­le beschä­digt. Das Unfall­auf­nah­me-Team der Düs­sel­dor­fer Poli­zei sicher­te umfang­reich die Spu­ren des Unfalls und setz­te unter ande­rem einen Hub­schrau­ber ein.

Die Auto­bahn ist vor­aus­sicht­lich noch bis in die Mit­tags­stun­den in Fahrt­rich­tung Heins­berg gesperrt.

(2.382 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.