Web Analytics

Dor­ma­gen – Die Stadt Dor­ma­gen sucht akti­ve Nut­ze­rin­nen und Nut­zer der Fami­li­en-App, die Inter­es­se haben, an der Ver­bes­se­rung und Wei­ter­ent­wick­lung des Ange­bo­tes mitzuwirken. 

Im Rah­men einer Zukunfts­werk­statt am 27. Janu­ar ab 17 Uhr im Neu­en Rat­haus (Raum 0.23) soll die App unter die Lupe genom­men wer­den, um Stär­ken und Schwä­chen der Appli­ka­ti­on aus­fin­dig zu machen.

„Zum einen ist die Zukunfts­werk­statt ein Feed­back­fo­rum. Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer kön­nen Vor­schlä­ge für feh­len­de oder ver­bes­se­rungs­wür­di­ge Funk­tio­nen und Infor­ma­tio­nen machen, die im wei­te­ren Ent­wick­lungs­pro­zess berück­sich­tigt wer­den. Das kön­nen auch kom­plett neue Funk­tio­nen sein“, erklärt Jonas Zie­then, Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher der Stadt Dormagen.

„Zum ande­ren wol­len wir gemein­sam dis­ku­tie­ren, wel­che neu­en Inhal­te inter­es­sant wären, ins­be­son­de­re bezüg­lich einer Video­funk­ti­on, die wir inte­grie­ren möch­ten.“ Die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der Zukunfts­werk­statt sol­len mit­ent­schei­den, wel­che Arten von Vide­os erstellt wer­den. „Mög­lich wären bei­spiels­wei­se Erklär­vi­de­os oder Kurz­in­ter­views zu neu­en Ange­bo­ten, aber auch Infor­ma­ti­ons­fil­me“, sagt Ziethen.

Wer an der rund zwei­stün­di­gen Ver­an­stal­tung teil­neh­men möch­te, wird gebe­ten, sich per E‑Mail an jonas.ziethen@stadt-dormagen.de oder tele­fo­nisch unter 02133 257 527 anzu­mel­den. Bei der Ver­an­stal­tung gilt die 2G+-Regel. Dies bedeu­tet, dass auch Geimpf­te und Gene­se­ne einen aktu­el­len Schnell­test benö­ti­gen. Außer­dem besteht auf­grund der aktu­el­len Coro­na-Situa­ti­on zusätz­lich eine Maskenpflicht.

(45 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.