Web Analytics

Neuss (ots) Am Diens­tag­mor­gen (28.12.), gegen 7:30 Uhr, infor­mier­te eine Anwoh­ne­rin der Brei­te Stra­ße die Poli­zei, dass ein unbe­kann­ter Mann mit einer Taschen­lam­pe in Fahr­zeu­ge hin­ein leuchtete. 

Eine Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung kon­trol­lier­te den 24-Jäh­ri­gen. Die Beam­ten konn­ten im Ruck­sack des Ver­däch­ti­gen meh­re­re Gegen­stän­de sicher­stel­len, die mög­li­cher­wei­se aus Auto­auf­brü­chen stam­men. Zusätz­lich fie­len Glas­split­ter aus der Klei­dung des 24-Jäh­ri­gen, ohne fes­ten Wohn­sitz, was den Ver­dacht von Auto­auf­brü­chen erhär­te­te. Der jun­ge Mann wur­de vor­läu­fig fest­ge­nom­men und in das Poli­zei­ge­wahr­sam in Neuss verbracht.

Eben­falls am Diens­tag (28.12.) erfuhr die Poli­zei von zwei Auto­auf­brü­chen in nicht unwei­ter Ent­fer­nung der Brei­te Stra­ße. An der Stern­stra­ße wur­den an zwei Fahr­zeu­gen die Schei­ben ein­ge­schla­gen. Auf­grund der zeit­li­chen und ört­li­chen Nähe prü­fen die Beam­ten des Kom­mis­sa­ri­ats 14 nun einen Zusammenhang.

Die Poli­zei wen­det sich jetzt an die Bevöl­ke­rung und fragt: Wer erkennt sei­ne Gegen­stän­de auf dem Foto wie­der oder hat ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen an den oben genann­ten Orten gemacht? Hin­wei­se nimmt die Kri­po unter der Ruf­num­mer 02131 300–0 entgegen.

blank
Sicher­ge­stell­ter Ruck­sack. Foto: Polizei
(202 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.