Web Analytics

Neuss (ots) In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag (25.12.), gegen 03:10 Uhr, kam es im Bereich der Neus­ser Innen­stadt inner­halb weni­ger Minu­ten zu zwei Kör­per­ver­let­zungs­de­lik­ten durch eine mehr­köp­fi­ge Personengruppe.

Nach Anga­ben drei­er Män­ner im Alter von 20 bis 21 Jah­ren soll es an der Neu­stra­ße mit einer eben­falls drei­köp­fi­gen Per­so­nen­grup­pe zum Streit gekom­men sein. Zwei Per­so­nen aus der Grup­pe schlu­gen bezie­hungs­wei­se tra­ten auf zwei ihrer Opfer ein und flüch­te­ten anschlie­ßend in Rich­tung Erfstraße.

Ein Gre­ven­broi­cher und ein Rom­mers­kir­che­ner wur­den bei dem Angriff leicht ver­letzt. Eine medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung vor Ort war nicht notwendig.

  • Einer der Täter wird als 20 bis 25 Jah­re alt, 185 Zen­ti­me­ter groß und schlank beschrie­ben. Er soll mit einem T‑Shirt, einer weiß/ schwarz karier­ten Jacke und einer wei­ßen Kap­pe beklei­det gewe­sen sein.
  • Ein wei­te­rer Täter wird als 20 bis 25 Jah­re alt, 190 Zen­ti­me­ter groß und kurz­haa­rig beschrie­ben. Er soll einen Bier­bauch und Täto­wie­run­gen am rech­ten Arm haben und mit einem wei­ßen T‑Shirt beklei­det gewe­sen sein. Er sprach mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent.

Nur Augen­bli­cke spä­ter grif­fen mut­maß­lich die glei­chen Täter zwei 34 und 35 Jah­re alte Män­ner an der Erft­stra­ße an und ver­letz­ten die­se durch Trit­te und Schlä­ge eben­falls leicht. Nach Anga­ben der Opfer sei eine Grup­pe von vier bis fünf Män­nern auf sie zuge­kom­men, zwei Per­so­nen aus der Grup­pe hät­ten sie unver­mit­telt angegriffen.

  • Die Per­so­nen­grup­pe soll nach dem Angriff in Rich­tung Lied­mann­stra­ße geflüch­tet sein. Einer der Angrei­fer soll mit einem weiß karier­ten Hemd beklei­det gewe­sen sein.

Unmit­tel­bar nach dem Bekannt­wer­den der Taten ein­ge­lei­te­te Fahn­dungs­maß­nah­men der Poli­zei mit meh­re­ren Strei­fen­wa­gen blie­ben bis­lang erfolglos.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 22 bit­tet Zeu­gen, die Hin­wei­se auf die beschrie­be­nen Per­so­nen geben kön­nen, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 zu melden.

(250 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]