Web Analytics

Neuss, Dor­ma­gen, Kaarst, Meer­busch (ots) Am Don­ners­tag (23.12.), in der Zeit von 07:00 bis 14:40 Uhr, hebel­ten Ein­bre­cher die Woh­nungs­tür in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus an der Eus­kir­che­ner Stra­ße in Neuss auf. Die Täter erbeu­te­ten Bar­geld, Schmuck und Bekleidung.

Am Kas­ta­ni­en­weg in Meer­busch kam es am Don­ners­tag (23.12.), in der Zeit von 17:45 bis 18:35 Uhr, zu einem Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen schnit­ten 4 bis 5 Per­so­nen zunächst ein Loch in einen Draht­zaun und hebel­ten anschlie­ßend ein boden­tie­fes Fens­ter auf. Bei der Beu­te han­delt es sich um hoch­wer­ti­ge Hand­ta­schen und Herrenuhren.

Die Täter wur­den durch die heim­keh­ren­den Bewoh­ner über­rascht und flüch­te­ten. Dabei lie­ßen sie einen offen­bar zum Abtrans­port bereit­ge­stell­ten Tre­sor zurück. Von drei der Flüch­ti­gen lie­gen Per­so­nen­be­schrei­bun­gen vor.

  • Einer der Täter war mit einer schwar­zen Dau­nen­wes­te und einem dunk­len Kapu­zen­pull­over bekleidet.
  • Ein zwei­ter Täter trug eine schwar­ze Dau­nen­ja­cke und eine schwar­ze Hose mit wei­ßen Streifen.
  • Der drit­te Mann hat­te einen Voll­bart und war mit einer dunk­len Jacke bekleidet.
  • Die Flüch­ti­gen hat­ten wäh­rend der Tat­aus­füh­rung zudem schwar­ze Kapu­zen aufgesetzt.

Zwei Ein­brü­che ereig­ne­ten sich am Frei­tag (24.12.), in der Zeit von 15:00 bis 20:00 Uhr in Dor­ma­gen. In einem Mehr­fa­mi­li­en­haus an der Zon­ser Stra­ße hebel­ten unge­be­te­ne Gäs­te die Bal­kon­tür einer Erd­ge­schoss­woh­nung auf und erbeu­te­ten Bar­geld. Eben­falls Bar­geld erbeu­te­ten Ein­bre­cher die einen Bal­kon im ers­ten Ober­ge­schoss eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Pom­mern­al­lee erklet­ter­ten und die Bal­kon­tür der Woh­nung aufhebelten.

Im Zeit­raum von Frei­tag (24.12.), 13:00 Uhr, bis Sonn­tag (26.12.), 14:30 Uhr, hebel­ten Unbe­kann­te die Ter­ras­sen­tür eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses an der Flott­hei­de in Kaarst auf. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen wur­den zwei Uhren, ein Lap­top und ein Discman gestohlen.

Wäh­rend die Bewoh­ner schlie­fen, wur­de in die Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Augus­ti­nus­stra­ße in Neuss ein­ge­bro­chen. Die Täter hebel­ten in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag (25.12.), in der Zeit von 03:00 bis 11:00 Uhr, die Woh­nungs­tür einer Mai­so­net­te­woh­nung auf. Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen ver­lie­ßen sie das Objekt ohne Beute.

Ein­bre­cher hebel­ten am Sonn­tag (26.12.), gegen 20:10 Uhr, die Kel­ler­tür eines Hau­ses an der Hugo-Recken-Stra­ße in Meer­busch auf. Ein Zeu­ge beob­ach­te­te drei Per­so­nen im Gar­ten und infor­mier­te den Haus­be­sit­zer. Als der Meer­bu­scher zu Hau­se ein­traf und zwei Per­so­nen ansprach, lie­fen die­se in Rich­tung Wil­li­cher Stra­ße davon.

Beu­te mach­ten die Die­be nicht. Die Fahn­dungs­maß­nah­men der Poli­zei blie­ben bis­lang erfolg­los. Täterbeschreibung:

1. Per­son 35 bis 40 Jah­re alt, 185 Zen­ti­me­ter groß, kräf­ti­ge bezie­hungs­wei­se kor­pu­len­te Sta­tur, kur­ze dunk­le Haa­re, gel­ber oder bei­ger Parka

2. Per­son 35 bis 40 Jah­re alt, 185 Zen­ti­me­ter groß, schlan­ke Sta­tur, schwar­ze Jacke

Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Woh­nungs­ein­brü­che hat in allen Fäl­len die Ermitt­lun­gen über­nom­men. Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 beim Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 zu melden.

(188 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]