Web Analytics

Kor­schen­broich (ots) Im Orts­teil Pesch ver­such­ten Unbe­kann­te am Mon­tag (20.12.) an der Lied­ber­ger Stra­ße, zwi­schen 14:20 und 19 Uhr, in ein Ein­fa­mi­li­en­haus einzubrechen. 

Gewalt­sam ver­such­ten die unge­be­te­nen Gäs­te sich über eine Tür Zutritt zu dem Haus zu ver­schaf­fen, jedoch schei­ter­ten die Täter an einer wei­te­ren Sicher­heits­vor­keh­rung und konn­ten somit nicht ins Inne­re ein­drin­gen. Ent­spre­chen­de Hebel­spu­ren zeug­ten von ihrem kri­mi­nel­len Tun.
Die Poli­zei sicher­te Spu­ren am Tat­ort und nahm die Ermitt­lun­gen auf.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 bit­tet Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 zu melden.
A

ufgrund der pan­de­mi­schen Lage hat die Poli­zei im Rhein-Kreis Neuss ihre Ein­bruchs­schutz­be­ra­tung umge­stellt. Ab sofort fin­den kei­ne Grup­pen­be­ra­tungs­ter­mi­ne mehr statt.

Für Inter­es­sen­ten gibt es statt­des­sen die Mög­lich­keit, sich an den fol­gen­den Ter­mi­nen – 12.01.2022, 26.01.2022, 09.02.2022, 23.02.2022 – in der Zeit von 15 bis 18 Uhr unter den Ruf­num­mern 02131 300–25518 oder ‑25522, tele­fo­nisch bera­ten zu lassen.

(87 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.