Web Analytics

Meer­busch – Auch im kom­men­den Janu­ar fällt der tra­di­tio­nel­le Neu­jahrs­emp­fang der Stadt Meer­busch aus. Das hat Bür­ger­meis­ter Chris­ti­an Bom­mers jetzt mitgeteilt.

„Ange­sichts der aktu­el­len Infek­ti­ons­la­ge hal­te ich es für nicht ange­mes­sen, über 300 Men­schen aus unter­schied­lichs­ten Berei­chen des öffent­li­chen Lebens auf engem Raum zusam­men­zu­brin­gen“, so der Verwaltungschef.

Statt­des­sen will er die Zeit bis zu einer Ent­span­nung der Coro­na-Lage nut­zen, um mit sei­nem Team im Rat­haus ein neu­es Ver­an­stal­tungs­for­mat für das Neu­jahrs­e­vent der Stadt zu entwickeln.

Der Neu­jahrs­emp­fang der Stadt fand erst­mals im Jahr 1998 statt und hat­te sich im Ablauf mit der tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­re­de des Bür­ger­meis­ters, der Ehrung ver­dien­ter Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und Musik­bei­trä­gen nicht wesent­lich verändert.

Ange­dacht ist nun ein neu­er, offe­ner Rah­men, der unter ande­rem auch mehr Neu-Meer­bu­scher ein­bin­den soll. Der Ort des Gesche­hens, der Titel der Ver­an­stal­tung und auch der Ter­min in der zwei­ten Janu­ar-Woche ste­hen noch zur Debatte.

(80 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.