Web Analytics

Neuss (ots) Am Diens­tag (14.12.), in der Zeit von 9:45 bis 12:15 Uhr, gelang­ten Ein­bre­cher auf unge­klär­te Wei­se in das Trep­pen­haus eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Kasterstraße. 

Im Erd­ge­schoss hebel­ten die Unbe­kann­ten eine Woh­nungs­tür auf und durch­such­ten Schub­la­den und Schrän­ke der Woh­nung nach Wert­sa­chen. Sie erbeu­te­ten Bar­geld und Schmuck.

Bei der Rück­kehr waren der Woh­nungs­in­ha­be­rin im Trep­pen­haus zwei Frau­en auf­ge­fal­len, die das Mehr­fa­mi­li­en­haus flucht­ar­tig in Rich­tung der Bus­hal­te­stel­le „Nor­fer Stra­ße“ ver­lie­ßen. Nach ers­ten Erkennt­nis­sen sind sie mög­li­cher­wei­se in den unmit­tel­bar dar­auf abfah­ren­den Lini­en­bus ein­stie­gen. Die Zeu­gin beschreibt die Frau­en wie folgt:

  • Bei­de tru­gen lan­ge schwar­ze Haare.
  • Sie sol­len cir­ca 18 bis 20 Jah­re alt sein.

Ob es sich bei den bei­den Frau­en um mög­li­che Zeu­gin­nen oder um Tat­ver­däch­ti­ge han­delt, ist Gegen­stand der kri­mi­nal­po­li­zei­li­chen Ermittlungen.

Bar­geld erbeu­te­ten unge­be­te­ne Gäs­te eben­falls am Diens­tag (14.12.), im Zeit­raum von 17 bis 19:40 Uhr, in der Woh­nung eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses an der Eus­kir­che­ner Stra­ße. Die Täter gelang­ten durch die unver­schlos­se­ne Ein­gangs­tür in das Trep­pen­haus und hebel­ten in einem der obe­ren Stock­wer­ke eine Woh­nungs­tür auf.

Das Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 14 hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht haben, sich unter der Tele­fon­num­mer 02131 300–0 zu melden.

(93 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]