Web Analytics

Neuss (ots) Am 25. Novem­ber wur­de die Feu­er­wehr um 15:15 Uhr zu einem Feu­er auf der Kanal­stra­ße alar­miert. Dort bestä­tig­te sich die­se Mel­dung: Ein Zim­mer einer Woh­nung im zwei­ten Ober­ge­schoss stand im Vollbrand.

Da zunächst unklar war, ob sich noch Men­schen in der Woh­nung auf­hiel­ten, ent­sand­te der Ein­satz­lei­ter zwei Trupps unter schwe­rem Atem­schutz in die Woh­nung. Die­se hat­ten den Auf­trag, gege­be­nen­falls Men­schen zu ret­ten und den Brand zu bekämp­fen. Par­al­lel dazu wur­de eine Dreh­lei­ter in Stel­lung gebracht, um die Maß­nah­men auch von außen unter­stüt­zen zu können.

Schnell stell­te sich her­aus, dass sich kei­ne Per­so­nen mehr in der Woh­nung befan­den, sodass die ein­ge­setz­ten Kräf­te sich auf die Bekämp­fung des Bran­des kon­zen­trie­ren konn­ten. Bereits um 15:24 Uhr konn­te der Ein­satz­lei­ter mel­den, dass das Feu­er unter Kon­trol­le war.

Nach­ge­for­der­te Kräf­te des Lösch­zugs Stadt­mit­te, die bereits auf der Anfahrt waren, konn­ten zur Wache zurück­keh­ren und dort für die rest­li­che Dau­er des Ein­sat­zes des haupt­amt­li­chen Lösch­zugs eine Wach­be­reit­schaft stellen.

Die Feu­er­wehr führ­te an der Ein­satz­stel­le noch ver­schie­de­ne Nach­lösch­ar­bei­ten durch. So wur­de das Trep­pen­haus mit einem Hoch­druck­lüf­ter ent­raucht und die umlie­gen­den Woh­nun­gen kontrolliert.

blank
Zim­mer­brand Kanal­stra­ße Neuss. Foto: Feuerwehr

Ins­ge­samt waren 20 Ein­satz­kräf­te des haupt­amt­li­chen Lösch­zugs im Ein­satz. Der ehren­amt­li­che Lösch­zug Stadt­mit­te stell­te wäh­rend­des­sen die Wach­be­reit­schaft auf der Feuerwache.

(133 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.