Web Analytics

Meer­busch-Strümp – Um 1:00 Uhr wur­de der Lösch­zug Strümp auf die Rott­feld­stra­ße geru­fen. Der ers­ten Mel­dung nach soll­te die Feu­er­wehr eine Nach­schau nach einem gelösch­ten Brand­ereig­nis durchführen. 

Unmit­tel­bar nach Ein­tref­fen des ers­ten Lösch­fahr­zeu­ges stell­ten die Ein­satz­kräf­te eine Ver­rau­chung der Brand­woh­nung im ers­ten Ober­ge­schoss, im Erd­ge­schoss sowie im Trep­pen­raum in einem Mehr­fa­mi­li­en­haus fest. Sofort wur­den wei­te­re Kräf­te aus Oster­ath nach­alar­miert, da von einem Zim­mer­brand aus­ge­gan­gen wer­den musste.

Im wei­te­ren Ver­lauf des Ein­sat­zes wur­de eine männ­li­che Per­son vom Bal­kon über eine Dreh­lei­ter aus dem zwei­ten Ober­ge­schoss geret­tet, da der direk­te Flucht­weg durch das Trep­pen­haus auf­grund der Ver­rau­chung nicht ohne zusätz­li­che Gefah­ren mög­lich war. Die wei­te­ren Bewoh­ner hat­ten sich zu dem Zeit­punkt eigen­stän­dig schon aus dem Haus in Sicher­heit gebracht und wur­den alle­samt vom Ret­tungs­dienst vor Ort ohne wei­te­re Befun­de in Augen­schein genommen.

Mit ins­ge­samt zwei Trupps unter Atem­schutz und einem Strahl­rohr wur­den ins­ge­samt fünf Woh­nun­gen kon­trol­liert und teil­wei­se mit einem Hoch­leis­tungs­lüf­ter vom Brand­rauch befreit. Tei­le der Zwi­schen­de­cke wur­den von der Feu­er­wehr in der Brand­woh­nung geöff­net und mit einer Wär­me­bild­ka­me­ra kontrolliert.

blank
Ein­satz­stel­le. Foto: Feuerwehr

Der Ein­satz für die Lösch­zü­ge aus Strümp, Oster­ath sowie die haupt­amt­lich besetz­te Dreh­lei­ter aus Oster­ath sowie dem Füh­rungs­dienst dau­ert gut zwei Stun­den. Mit sechs Ein­hei­ten, 15 Fahr­zeu­gen und 50 Ein­satz­kräf­ten und dem Füh­rungs­dienst über Stun­den im Einsatz.

Zur Brand­ur­sa­che und der Scha­dens­hö­he kön­nen sei­tens der Feu­er­wehr kei­ne Anga­ben gemacht werden.

(276 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.