Web Analytics

Neuss-Rosel­len (ots) Der­zeit (Frei­tag, 22.10., 21:15 Uhr), fahn­det die Poli­zei mit star­ken Kräf­ten nach einem nament­lich bekann­ten 34-Jäh­ri­gen in Rosellen. 

Der Ver­däch­ti­ge soll gegen 18:30 Uhr ein Fami­li­en­mit­glied, nach bereits län­ger andau­ern­dem Kon­flikt, mas­siv bedroht haben und auch mit einer mut­maß­li­chen Waf­fe auf­ge­tre­ten sein. Ob es sich um eine schar­fe Waf­fe han­delt, kann der­zeit nicht gesagt werden.

Das Fami­li­en­mit­glied konn­te sich der Situa­ti­on ent­zie­hen und die Poli­zei ver­stän­di­gen. Der offen­bar psy­chisch labi­le und bereits frü­her poli­zei­lich in Erschei­nung getre­te­ne Woh­nungs­lo­se flüchtete.

Nach ihm fahn­det die Poli­zei nun inten­siv unter Ein­satz meh­re­rer Strei­fen­wa­gen, Zivil­kräf­te sowie eines Polizeihubschraubers.

Nach­trag

Neuss (ots) Im Rah­men der Fahn­dung konn­te der Auf­ent­halts­ort des Tat­ver­däch­ti­gen ermit­telt und der Mann durch Spe­zi­al­kräf­te der Poli­zei fest­ge­nom­men werden.

Bei der mit­ge­führ­ten Waf­fe han­delt es sich um den Nach­bau einer Maschi­nen­pis­to­le als Gas­druck­pis­to­le (PTB). Die Ein­wei­sung in eine psych­ia­tri­sche Kli­nik wird der­zeit geprüft.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

(412 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.