Web Analytics

Dor­ma­gen – Ste­tig stei­gen­de Kos­ten für Heiz­öl und Gas sowie die neue CO²-Beprei­sung seit Janu­ar die­ses Jah­res füh­ren unter ande­rem zu stei­gen­den Nebenkosten. 

Wie dies ver­hin­dert wer­den kann, wel­che Hei­zungs­tech­nik jeweils die rich­ti­ge ist und wel­che För­de­rung in Anspruch genom­men wer­den kann, dar­über infor­mie­ren Flo­ri­an Bublies, Ener­gie­be­ra­ter der Ver­brau­cher­zen­tra­le NRW, und Niko­lai Spies vom Ener­gie­quar­tier Hor­rem bei einem Online-The­men­abend am Don­ners­tag, 4. Novem­ber, um 18 Uhr.

Es wer­den moder­ne und ener­gie­spa­ren­de Hei­zungs­tech­ni­ken vor­ge­stellt – wie bei­spiels­wei­se Wär­me­pum­pen. Die­se nut­zen die Ener­gie von Son­ne, Luft, Grund­was­ser oder Erde für Hei­zung sowie Warm­was­ser­be­rei­tung und benö­ti­gen nur 25 Pro­zent Strom als Antriebsenergie.

Die Ener­gie von Son­ne, Luft, Grund­was­ser und Erde sind nicht nur kos­ten­güns­tig, son­dern auch in fast unbe­grenz­ter Men­ge vor­han­den. Es wer­den somit nicht nur Heiz­kos­ten gespart, son­dern zudem die Umwelt nach­hal­tig geschont. Dar­über hin­aus wer­den die Anla­gen vom Staat mit bis zu 50 Pro­zent gefördert.

Für den kos­ten­lo­sen Online-The­men­abend ist eine Anmel­dung tele­fo­nisch unter 02133 257 932 oder per E‑Mail an info@energiequartier-horrem.de erforderlich.

Die Teil­neh­men­den erhal­ten am Tag der Ver­an­stal­tung eine E‑Mail mit dem Link zur Sit­zung sowie eine aus­führ­li­che Anlei­tung, wie die Anmel­dung funk­tio­niert. Inter­es­sier­te kön­nen den Online-Vor­trag über PC, Tablet oder Han­dy verfolgen.

Bei Fra­gen rund um die Teil­nah­me an dem Online-The­men­abend steht Niko­lai Spies zur Verfügung.

(87 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.