Web Analytics

Kaarst – Künst­le­rin­nen und Künst­ler im Rhein-Kreis Neuss öff­nen nach drei lan­gen Jah­ren wie­der ihre Ate­liers für das kunst­in­ter­es­sier­te Publikum.

Am 6. und 7. Novem­ber 2021 kön­nen Inter­es­sier­te die Künst­ler in ihren Ate­liers besu­chen und über die Schul­ter schau­en. Kreis­weit betei­li­gen sich weit über 150 Maler, Foto­gra­fen und Bild­hau­er an der Akti­on. Die Ate­liers wer­den sams­tags von 15 bis 19 Uhr und sonn­tags von 11 bis 17 Uhr geöff­net sein.

Ers­te Ein­drü­cke von Arbei­ten der betei­lig­ten Künst­ler sind vor­ab auf der Inter­net­sei­te www.arbeitsplatz-kunst.de zu fin­den. Im Kaars­ter Stadt­ge­biet öff­nen fol­gen­de Künst­ler ihre Ateliers:

Sal­ly-Mae Stamm und Amé­dé Acker­mann prä­sen­tie­ren ihre Foto­gra­fien im Haus der Jugend – Bebop, Pes­ta­loz­zi­stra­ße 1.

Die Kera­mi­ke­rin Iris Bolz öff­net auf der Bütt­ge­ner Stra­ße 22 die Türen zu ihrem Atelier.

Die Male­rin­nen Eri­ka Jör­gens­haus-Borg­mann (Kön­gis­ber­ger Stra­ße 9), Ursu­la Rin­ges-Schages (Rheinstraße16), Petra Mis­sal (Lin­dau­er Weg 1), Chris­ti­ne Ber­lin­son-Eßer (Les­sing­stra­ße 7) und Gise­la Kau­er (Kaars­ter Stra­ße 15) freu­en sich eben­falls wie­der auf inter­es­sier­tes Publikum.

Der Bild­hau­er Wil­helm Schie­fer zeigt sei­ne Kunst­wer­ke am Bäum­chens­weg 6.

Das Pro­jekt wird nach der dann gül­ti­gen Coro­na­schutz­ver­ord­nung durch­ge­führt. Es gel­ten die jeweils aktu­el­len Hin­wei­se auf der Home­page der Veranstaltung.

(91 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.