Web Analytics

Jüchen – Nach­dem im ver­gan­ge­nen Jahr der Jüche­ner Weih­nachts­markt coro­nabe­dingt lei­der aus­fal­len muss­te, kann der über­re­gio­nal bekann­te tra­di­tio­nel­le Markt am 3. Advents­wo­chen­en­de nach den aktu­ell gel­ten­den Coro­na­schutz­be­stim­mun­gen rund um die Jako­bus­kir­che stattfinden.

In Koope­ra­ti­on mit der kath. Kir­che öff­net am 11. und 12. Dezem­ber der Markt für sei­ne Besu­che­rin­nen und Besu­cher die Pfor­ten. Stadt­ver­wal­tung und Kir­che haben sich in der ver­gan­ge­nen Woche aus­ge­tauscht, um die Durch­füh­rung in die­sem Jahr zu ermög­li­chen. Geplant sind wie bis­her 25 Stän­de mit einem reich­hal­ti­gen und abwechs­lungs­rei­chen Angebot.

Bereits kurz nach Beginn der Akqui­se haben zahl­rei­che Aus­stel­ler ihre Zusa­ge erteilt. Hier­zu gehö­ren erfreu­li­cher­wei­se auch zahl­rei­che Neu­aus­stel­ler, die hin­zu­ge­won­nen wer­den konn­ten. Die Ver­an­stal­tun­gen in der katho­li­schen Kir­che St. Jako­bus wer­den vom Team der Pfar­re Jüchen rund um Ulrich Clan­cett orga­ni­siert. Auch Nor­bert Wirtz, der bis­her an jedem Markt teil­ge­nom­men hat, hat­te bereits im Vor­feld sei­ne Bereit­schaft zur Teil­nah­me geäu­ßert. Er wird wie­der Holz­ar­bei­ten zuguns­ten der Kin­der­krebs­hil­fe anbieten.

Inter­es­sier­te Aus­stel­le­rin­nen und Aus­stel­ler kön­nen sich bei Ursu­la Schmitz unter der Tel.-Nr. 02165/915‑5005 bzw. unter Ursula.Schmitz@juechen.de bewerben.

(85 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]