Web Analytics

Rhein-Kreis Neuss – Ein 65-jäh­ri­ger Mann aus Dor­ma­gen und ein 85-jäh­ri­ger Mann aus Gre­ven­broich sol­len an den Fol­gen einer Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus ver­stor­ben sein. Damit wür­de die Zahl der Todes­op­fer auf 548 steigen. 

Im Rhein-Kreis Neuss ist bei 0,91 % der Ein­woh­ner im Kreis­ge­biet (Vor­tag: 0,93 %) eine Infek­ti­on mit dem Coro­na­vi­rus nach­ge­wie­sen. Kreis­weit 115.948 Per­so­nen (Vor­tag: 115.520) sind wie­der von der Infek­ti­on genesen.

Der 7‑Ta­ge-Inzi­denz-Wert des Robert Koch-Insti­tuts (RKI) liegt für den Rhein-Kreis Neuss bei 469,2 (Vor­tag: 481,4).

Von den aktu­ell Infi­zier­ten gehö­ren 20,22 % (Vor­tag: 19,75 %) der Grup­pe der unter 20-Jäh­ri­gen an.

Der Auf­ent­halts­ort der der­zeit mit dem Coro­na­vi­rus infi­zier­ten Per­so­nen ver­teilt sich wie folgt auf die Städ­te und die Gemein­de im Kreis:

Neuss: 1.393 (Vor­tag: 1.459)
Dor­ma­gen: 525 (Vor­tag: 495)
Gre­ven­broich: 603 (Vor­tag: 626)
Meer­busch: 536 (Vor­tag: 542)
Kaarst: 341 (Vor­tag: 359)
Kor­schen­broich: 346 (Vor­tag: 336)
Jüchen: 261 (Vor­tag: 254)
Rom­mers­kir­chen: 109 (Vor­tag: 113)

Für wich­ti­ge Fra­gen hat das Kreis-Gesund­heits­amt unter der Tele­fon­num­mer 02181/601‑7777 eine Hot­line ein­ge­rich­tet. Die­se ist mon­tags bis frei­tags von 8 – 18 Uhr und am Wochen­en­de von 10 – 14 Uhr erreich­bar. Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen und wei­te­re Sta­tis­ti­ken fin­den sich auf der Kreis-Home­page unter www.rhein-kreis-neuss.de/corona.

Anmerk. d. Red.: Es lie­gen der Redak­ti­on kei­ner­lei kon­kre­ten Infor­ma­tio­nen zu den hier ver­öf­fent­lich­ten Zah­len vor. Für die Wer­te kann daher kei­ne Garan­tie auf Rich­tig­keit / Voll­stän­dig­keit über­nom­men werden.

(90 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]