Web Analytics

Neuss (ots) Kurz nach dem zuvor bear­bei­te­ten Ver­kehrs­un­fall auf der A57 ging es für die Kräf­te der Feu­er­wehr direkt von der Auto­bahn wei­ter auf die Mari­en­stra­ße im Stadt­teil Neuss-Furth. 

Dort mel­de­te gegen 22:35 Uhr ein Bewoh­ner eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses den Alarm-Ton eines Rauch­mel­ders sowie eine leich­te Ver­rau­chung inner­halb des Treppenhauses.

Die ein­tref­fen­den Kräf­te konn­ten von außen kein Feu­er und kei­nen Rauch fest­stel­len und began­nen mit der Suche des Bran­des im Inne­ren des Wohn­hau­ses. Kur­ze Zeit spä­ter konn­te eine bren­nen­de Küchen­zei­le im 3. OG als Quel­le des Rau­ches iden­ti­fi­ziert wer­den. Ein Team unter Atem­schutz lösch­te die Küchen­zei­le, das Feu­er war schnell unter Kon­trol­le. Ver­letzt wur­de niemand.

Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men. Die Feu­er­wehr rück­te nach rund einer Stun­de gegen 23:30 Uhr von der Ein­satz­stel­le ab.

(122 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.