Web Analytics

Rhein-Kreis Neuss – Ob das Kul­tur­zen­trum in Zons, die Muse­ums­in­sel Hom­broich, das Schloss Dyck oder vie­le freie Angebote:

Für die Kul­tur­freun­de aus nah und fern hat der Rhein-Kreis Neuss viel zu bie­ten. Jetzt wird ein inter­kom­mu­na­ler Kul­tur­ent­wick­lungs­plan (iKEP) erar­bei­tet. Die Kreis­ver­wal­tung hat des­halb alle Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­ge­la­den, ihre Ein­schät­zun­gen und Gedan­ken zur Kul­tur sowie ihre Ideen und Wün­sche für die künf­ti­ge Ent­wick­lung der Kul­tur­land­schaft mitzuteilen.

Die Teil­nah­me an der Befra­gung im Inter­net dau­ert etwa zehn Minu­ten und ist bis Ende Okto­ber möglich.

Es sol­len mög­lichst viel­fäl­ti­ge Per­spek­ti­ven auf­ge­nom­men wer­den, die den Kreis unter­stüt­zen, ein Bild von den Stär­ken und Schwä­chen der Struk­tu­ren und Ange­bo­te zu erhal­ten. Dar­auf auf­bau­end soll die stra­te­gi­sche Aus­rich­tung der Kul­tur­ent­wick­lung mit ent­spre­chen­den Schwer­punk­ten her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den. Den Zugangs­link zur Online-Befra­gung mit allen wei­te­ren Hin­wei­sen lau­tet rhein-kreis-neuss.de/ikep.

Zuvor wur­den Kul­tur­schaf­fen­de und Kul­tur­ver­wal­tung nach ihrer Mei­nung zum Ange­bot im Rhein-Kreis Neuss gefragt. Mit den dabei gewon­ne­nen Zwi­schen­er­geb­nis­sen konn­te bereits die aktu­el­le Online-Befra­gung „gefüt­tert“ wer­den. Nach Abschluss der Befra­gung aller inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger folgt eine Dis­kus­si­ons­pha­se in Work­shop-For­ma­ten, um die Fokus­the­men und ‑vor­ha­ben auszugestalten.

(17 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.