Web Analytics

Neuss – Die Zukunfts­in­itia­ti­ve Innen­stadt Neuss (ZIN) hat zum Advent nicht nur drei gro­ße, acht Meter hohe Tan­nen­bäu­me auf­ge­stellt, son­dern in den Stra­ßen 150 klei­ne­re, bis zu zwei Meter hoch. Um die Schmü­ckung haben sich die vier Quar­tie­re von ZIN gekümmert. 

In der letz­ten Woche hat Petra Mül­ler vom Qui­ri­nus­vier­tel zusam­men mit Kin­dern aus dem Fami­li­en­zen­trum St. Qui­rin zehn Bäu­me auf der Müns­ter­stra­ße mit Natur­schmuck ver­se­hen, unter ande­rem präch­ti­ge Tan­nen­zap­fen. Susan­ne Sitar vom Kla­ris­sen­vier­tel hat nun im zehn­ten Jahr in Fol­ge den gro­ßen Baum An der Mün­ze zum Wunsch­baum umfunktioniert.

Anläss­lich der Flut­ka­ta­stro­phe kom­men die erbe­te­nen Geschen­ke der katho­li­schen KiTa St. Lau­ren­ti­us in Bad Neuen­ahr-Ahr­wei­ler zugu­te. Ins­ge­samt 60 Kar­ten heben die Neus­se­rin­nen und Neus­ser bereits vom Baum gepflückt und erfül­len die nie­der­ge­schrie­be­nen Wünsche.

Im zwei­ten Schwung kom­men noch Kar­ten hin­zu, die für die Betreu­er und Betreue­rin­nen der Kin­der gedacht sind.

(149 Ansich­ten gesamt, 1 Leser heute)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]