Versuchter Wohnungseinbruch

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) Unbekannte hebel­ten am Dienstag (3.8.) zwi­schen 16:10 und 18:00 Uhr eine Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses an der Pfarrer-​Klinker-​Straße auf. 

Zuvor bemerkte der Wohnungsinhaber beim Verlassen sei­nes Zuhauses einen frem­den Jungen im Flur, der angab, jeman­den zu suchen. Bei sei­ner Rückkehr stellte der spä­tere Hausbewohner fest, dass offen­bar Unbekannte sich Zutritt ver­schafft und Räume nach Wertsachen durch­sucht hatten.

Ob die Täter Beute mach­ten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung nicht fest. Ob das Kind mit dem Einbruch in Verbindung steht, ist der­zeit noch nicht klar.

  • Der Junge wurde durch den Geschädigten als etwa 13 Jahre alt, 130 Zentimeter groß und blond beschrieben.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(57 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)