Nur wenige Minuten rei­chen aus – Unbekannter ent­wen­det Pedelec

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Montagabend (02.08.), gegen 19:30 Uhr, wur­den Polizeibeamte der Wache Meerbusch zu einem Einsatz an der Moerser Straße gerufen.

Ein Anwohner beob­ach­tete einen Unbekannten, der sich unbe­fugt auf dem Grundstück auf­hielt und nach weni­gen Minuten mit sei­nem schwar­zen Pedelec (Marke Zündapp) in Richtung Düsseldorf ent­fernte. Der Anwohner konnte den flüch­ti­gen Mann noch bis zur Kreuzung Moerser Straße /​Holbeinstraße beobachten.

Das gestoh­lene Bike hatte der Eigentümer mit einem Fahrradschloss gesi­chert. Er beschreibt den Unbekannten wie folgt:

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt mit dun­kel­blon­den Haaren. Er trug ein oliv­grü­nes Oberteil.

Eine direkte Fahndung der Streifenbeamten ver­lief ohne Erfolg. Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und wen­det sich an die Bevölkerung: Wer kann Hinweise auf die Identität des gesuch­ten Fahrraddiebes geben oder hat den Vorfall beobachtet?

Zeugen wer­den gebe­ten, sich mit dem Kommissariat 23 in Meerbusch (Telefonnummer 02131 300–0) in Verbindung zu setzen.

(62 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)