Trickdiebe mit Uhrenfaible – Kripo sucht die­bi­sche Täterinnen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) Die Kripo in Meerbusch fahn­det nach Trickdieben, die es offen­bar auf wert­volle Uhren abge­se­hen haben.

Am Freitag (30.07.), gegen 15:20 Uhr, ver­such­ten zwei Frauen, einem älte­ren Mann die Rolex-​Uhr vom Arm zu zie­hen. Das Duo ver­wi­ckelte ihn zu die­sem Zweck in ein Gespräch und suchte dabei auf­fäl­lig die kör­per­li­che Nähe zu sei­nem Opfer. Doch der Senior bemerkt, als eine der Verdächtigen an sei­nem Handgelenk ver­suchte, die hoch­wer­tige Uhr zu steh­len. Er rief nach der Polizei, wor­auf­hin die Frauen die Flucht über die Düsseldorfer Straße /​Moerser Straße in Richtung Dülsweg ergriffen.

Der Senior erstat­tete Anzeige bei der Polizeiwache. Eine Fahndung nach den beschrie­be­nen Tatverdächtigen ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

  • Die Frauen sol­len beide etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und von nor­ma­ler Statur gewe­sen sein.
  • Während eine schwar­zes Haar hatte, war ihre Komplizin blond.
  • Beide spra­chen gebro­chen Deutsch mit deut­li­chem Akzent.

Zudem beschäf­tigt die Ermittler ein Zweiter sehr ähn­li­cher Vorfall auf dem Wochenmarkt am Dr.-Franz-Schütz-Platz. Ein Mann zeigte an, dass ihn am Samstag (31.07.), gegen 11:15 Uhr, eine etwa 25 bis 30 Jahre alte Frau nach dem Weg zur Apotheke fragte und ihn zeit­gleich am Handgelenk ergriff, damit er sie dort­hin begleite. Erst zu einem spä­te­ren Zeitpunkt bemerkte er, dass ihm die hoch­wer­tige Armbanduhr gestoh­len wor­den war.

  • Die Diebin soll etwa 165 Zentimeter groß sein.
  • Ihr schwar­zes Haar war zu einem Zopf gebunden.
  • Sie trug eine weiße Hose und eine weiße Jacke und sprach nur gebro­chen Deutsch.

Hinweise von mög­li­chen Zeugen auf die gesuch­ten Trickdiebinnen nimmt das Kriminalkommissariat 23 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(57 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)