Geldbörse in Buslinie gestoh­len – Wer hat etwas beobachtet?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstag (31.07.), gegen 13 Uhr, stieg eine lebens­äl­tere Neusserin an der Haltestelle „Niedertor” in einen Bus (Linie 851 oder 852) ein. 

Beim Einsteigen fragte ein weib­li­cher Fahrgast vor ihr den Busfahrer nach dem Weg zum Hauptbahnhof, wodurch die Neusserin war­ten musste. Währenddessen stand hin­ter der Seniorin eine andere Unbekannte, die ihr sehr nah gekom­men sei. Danach seien beide ausgestiegen.

Zu Hause bemerkte die Seniorin, dass ihre Geldbörse ent­wen­det wor­den war. Möglicherweise waren hier Trickdiebinnen am Werk. Die Seniorin beschreibt das „weg­fra­gende Mädchen” wie folgt:

  • unge­fähr 14 bis 16 Jahre alt, circa 150 Zentimeter groß und schwarze Haare.
  • Sie trug ein gel­bes T‑Shirt und eine blaue Jacke.
  • Ihre mög­li­che Komplizin konnte die Neusserin nicht beschreiben.

Wer Hinweise auf die Identität der beschrie­be­nen Mädchen geben kann oder etwas beob­ach­tet hat, wird gebe­ten, sich mit dem Kommissariat 21 in Neuss in Verbindung zu set­zen (Rufnummer 02131 300–0).

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)