Fußgängerbrücke zwi­schen Minkel und Helpenstein wird von Grund auf saniert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Voraussichtlich im September 2021 wird mit der „grund­haf­ten“ Instandsetzung der Fußgängerbrücke über die Erft zwi­schen Minkel und Helpenstein begon­nen. Zurzeit fin­den Vorarbeiten zur Herstellung der Baustelleneinrichtungsfläche statt.

Im Zuge die­ser grund­haf­ten Instandsetzung wird der Korrosionsschutz voll­stän­dig erneu­ert, das vor­han­dene Geländer durch ein neues Geländer ersetzt und die Brückenlager der Brückenkonstruktion gegen war­tungs­freie Elastomerlager ausgetauscht.

Aus Gründen der Nachhaltigkeit sowie in Hinblick auf die zukünf­ti­gen Unterhaltungskosten wird auf die Verwendung von höl­zer­nen Bauteilen ver­zich­tet. Als Lauffläche kom­men rutsch­feste feu­er­ver­zinkte Lochbleche zum Einsatz. Aufgrund der umfang­rei­chen Arbeiten wird die voll­stän­dige Brückenkonstruktion mit einem Mobilkran aus der bis­he­ri­gen Lage her­aus­ge­ho­ben und auf eine vor­be­rei­tete Fläche am süd­li­chen Ufer der Erft abgesetzt.

Nach Fertigstellung der Instandsetzung wird diese wie­der in die ursprüng­li­che Lage zurück geho­ben. Alle im Umfeld der Maßnahme in Anspruch genom­me­nen Flächen und Anbindungen an die Brücke wer­den nach Abschluss der Maßnahme in den ursprüng­li­chen Zustand versetzt.

Eine Querung der Erft ist wäh­rend der etwa acht­mo­na­ti­gen Instandsetzungsarbeiten in die­sem Bereich nicht mög­lich. Die Fußgänger und Radfahrer wer­den gebe­ten die circa 400 Meter strom­auf­wärts gele­gene Erftbrücke in Höhe Museumsinsel Hombroich /​stra­te­gi­scher Bahndamm zu nutzen.

(230 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)