Urlaubszeit ist Reisezeit – Ausweise und Pässe recht­zei­tig beantragen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Häufig bemerkt man erst, dass der Personalausweis oder Reisepass abge­lau­fen ist, wenn man die­sen drin­gend benötigt. 

Daher sollte man recht­zei­tig daran den­ken, dass die Sommerferien näher rücken und somit auch die Reisezeit. Überprüft wer­den sollte daher recht­zei­tig die Gültigkeit von Reisepass oder Ausweis. In man­che Länder ist die Einreise nur mit einem gül­ti­gen Reisepass, wel­cher zum Teil noch sechs Monate Gültigkeit besit­zen muss, möglich.

Was ist für die Beantragung erforderlich?
Für die Beantragung eines Reisepasses wird ein bio­me­tri­sches Lichtbild und der alte Reisepass oder ein gül­ti­ger Personalausweis benö­tigt. Bei der Erstausstellung ist zudem die Geburts- bzw. Eheurkunde erfor­der­lich. Die Gebühr für einen zehn Jahre gül­ti­gen „ePass“ beträgt 60,00 Euro. Für einen sechs Jahre gül­ti­gen Pass, der Personen aus­ge­stellt wird, die das 24. Lebensjahr noch nicht voll­endet haben, beträgt die Gebühr 37,50 Euro.

Für den­je­ni­gen, der viel ver­reist, lohnt sich ggfs. der 48-​Seiten Pass, der zuzüg­lich 22 Euro kos­tet. Die Bearbeitungszeit beträgt der­zeit ca. 4 Wochen. Die Abgabe der Fingerabdrücke ist bei Kindern ab dem sechs­ten Lebensjahr erfor­der­lich. In drin­gen­den Fällen kann gegen Aufpreis i.H.v. 32 Euro ein soge­nann­ter Express-​Reisepass bean­tragt wer­den. Die Aushändigung die­ses Passes erfolgt ledig­lich wenige Tage ab Beantragung.

Die Gültigkeit Ihres Personalausweises ist abgelaufen?
Der neue Personalausweis kos­tet 37,00 Euro und ist eben­falls grund­sätz­lich 10 Jahre gül­tig. Ein sechs Jahre gül­ti­ger Personalausweis für Personen, die das 24. Lebensjahr noch nicht voll­endet haben, kos­tet 22,80 €. In drin­gen­den Fällen kann ein vor­läu­fi­ger Personalausweis aus­ge­stellt wer­den. Die Kosten betra­gen hier­für 10,00 Euro.

Auch hier wird zur Beantragung ein bio­me­tri­sches Lichtbild und der alte Personalausweis benö­tigt. Bei der Erstausstellung wer­den auch die Geburts- oder Eheurkunde gebraucht. Eine Bearbeitungszeit von ca. 3 Wochen bis zum Erhalt Ihres neuen Personalausweises sollte ein­ge­plant wer­den. Die Abgabe von Fingerabdrücken wird zum 01.08.2021 ab dem 6. Lebensjahr zur Pflicht.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)