Stadt Dormagen sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für Bundestagswahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadtverwaltung Dormagen sucht für die kom­mende Bundestagswahl am 26. September 2021 noch Wahlhelferinnen und Wahlhelfer.

Für die Ausübung des Ehrenamtes in einem Urnen- oder Briefwahlvorstand wird grund­sätz­lich ein Erfrischungsgeld in Höhe von 60 Euro aus­ge­zahlt. Voraussetzung für die Tätigkeit als Wahlhelferin oder Wahlhelfer ist, dass die Person min­des­tens 18 Jahre alt ist und die deut­sche Staatsbürgerschaft besitzt.

Interessenten wen­den sich bitte direkt per E‑Mail an wahlamt@stadt-dormagen.de. Die for­melle Einberufung erhal­ten die Freiwilligen anschlie­ßend auf dem Postweg. Für Rückfragen und wei­tere Informationen steht das Wahlamt der Stadtverwaltung tele­fo­nisch unter der Rufnummer 02133/​257291 (Herr Stefen) zur Verfügung.

(189 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)