Kinder und Jugendliche insze­nie­ren Theaterstück im Neusser RomaNEum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Am ver­gan­ge­nen Freitag wurde das Theaterstück „Wo ist Alice?“ im Pauline-​Sels-​Saal im RomaNEum auf­ge­führt. Zwei Wochen lang hat­ten 15 Kinder und Jugendliche krea­tiv gear­bei­tet und sich ein tol­les Theaterstück ausgedacht.

Vor begeis­ter­tem Publikum wurde das beein­dru­ckende Ergebnis von zwei Wochen krea­ti­ver Theaterarbeit prä­sen­tiert: Die Kinder und Jugendliche ver­setz­ten die Menschen mit Text und Tanz in eine sur­reale Zauberwelt. Ein raf­fi­nier­tes Spiel mit ver­schie­de­nen Ebenen der Wirklichkeit.

Ich beim noch ganz eupho­risch, es waren wun­der­bare zwei Wochen, die wir in der VHS ver­brin­gen durf­ten.“, so die Theaterpädagogin und Regisseurin Tatjana Becker nach der Première.

Das Sommerferienprojekt wird von „Kultur macht stark. talentCAMPus“ geför­dert, orga­ni­siert von der VHS Neuss und von den Interkulturellen Projekthelden e. V. und dem Off-​Theater unterstützt.

(22 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen