Verbale Provokationen in U‑Bahn enden mit gebro­che­ner Nase – Wer konnte etwas beobachten?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch (ots) Am Sonntagabend (18.07.), kam es in der U‑Bahn Linie 76 nach Düsseldorf zu ver­ba­len Streitigkeiten zwi­schen zwei Gruppen von Jugendlichen, die mit einer gebro­che­nen Nase eines 16-​jährigen Düsseldorfers endeten. 

Der Geschädigte schil­dert, dass er mit sei­nen Freunden, gegen 22:30 Uhr, in die U‑Bahnlinie 76 in Richtung Düsseldorf in einer Vierersitzgruppe Platz nahm. Nach kur­zen, ver­ba­len Provokationen von einer unbe­kann­ten Gruppe von etwa zehn Jugendlichen, ging einer der pöbeln­den Teenager auf den Düsseldorfer los. Er soll den 16-​Jährigen seit­lich gegen seine Nase getre­ten haben.

Daraufhin flüch­tete die Angreifergruppe und ver­ließ die Stadtbahn an einer Haltestelle im Bereich Büderich oder Düsseldorf-​Lörick. Der Verletzte musste in einem Krankenhaus ambu­lant behan­delt wer­den. Drei Personen aus der Gruppe kön­nen wie folgt beschrie­ben werden:

  • blon­des Haar und etwa 170 bis 180 Zentimeter groß.
  • Einer der Teenager hatte ein asia­ti­sches Erscheinungsbild.
  • Alle Jugendlichen waren im Alter zwi­schen 14 und 16 Jahren.

Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Fahrgäste, die etwas beob­ach­ten haben und mög­li­cher­weise Hinweise auf die flüch­ti­gen Jugendlichen geben kön­nen, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 02131 300–0 in Verbindung zu setzen.

(29 Ansichten gesamt, 4 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen