Radfahrer kol­li­dier­ten mit Transporter – Helm schütze

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) Am Samstagvormittag (17.7.) kam es zu einem Unfall zwi­schen einem Radfahrer und einem Autofahrer an der Lilienthalstraße. 

Nach ers­ten Erkenntnissen beab­sich­tigte der 28-​jährige Radfahrer, in Richtung St. Florian-​Straße zu fah­ren. Gleichzeitig bog der 48-​jährige VW-​Fahrer in die Lilienthalstraße ab.

An der Querungshilfe kam es dann zum Zusammenstoß zwi­schen dem 28-​Jährigen und dem hin­te­ren Teil des wei­ßen Transporters. Daraufhin stürzte der Radfahrer und ver­letzte sich.

Ein Rettungswagen brachte den 28-​Jährigen in ein Krankenhaus. Möglicherweise schützte der Fahrradhelm vor schwe­re­ren Verletzungen. Das Verkehrskommissariat Grevenbroich hat die Ermittlungen aufgenommen.

(55 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen