Auto auf­ge­bro­chen – Wer kann Hinweise geben?

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Hemmerden (ots) Am Donnerstag (15.07.), gegen 17:00 Uhr stellte eine 42 Jahre alte Frau aus Grevenbroich ihren wei­ßen Ford Focus Kombi auf einem Parkplatz am Hemmerdener Weg ab und führte anschlie­ßend ihren Hund aus. 

Als die Frau nach dem Spaziergang gegen 17:20 Uhr zurück­kehrte, bemerkte sie aus der Entfernung einen frem­den Mann an ihrem Fahrzeug. Der Unbekannte wech­selte zwi­schen ihrem Fahrzeug und einem in der unmit­tel­ba­ren Nähe war­ten­dem Auto hin und her. Plötzlich sprang der Mann in das war­tende Fahrzeug und das Auto fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon.

An ihrem Fahrzeug bemerkte die Grevenbroicherin, dass an der Beifahrerseite die Scheibe ein­ge­schla­gen wurde und aus dem Innenraum ihre Handtasche und andere Wertgegenstände fehlten.

  • Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen rost­brau­nen oder oran­gen Peugeot 306 mit Mönchengladbacher Städtekennung (MG) han­deln. Das Fahrzeug wurde von einer 25 bis 30 Jahre alten Frau mit dunk­len schul­ter­lan­gen Haaren gefahren.
  • Der ver­mut­li­che Autoaufbrecher soll circa 30 Jahre alt sein und kurze braune Haare haben. Er war mit einer schwar­zen schim­mern­den Bomberjacke und einer blauen Jeans bekleidet.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)