Wohnungseinbruch zur Urlaubszeit – Polizei gibt Tipps für Reisende

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Dreikönigenviertel (ots) Unbekannte hebel­ten in der Zeit zwi­schen Samstag (10.07.) und Dienstag (13.07.) eine Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus an der Nordkanalallee auf. 

Der oder die Täter durch­such­ten sämt­li­che Räume der Wohnung nach Wertgegenständen. Dabei öff­ne­ten die Einbrecher Schubläden und Schranktüren und war­fen den Inhalt acht­los auf den Fußboden. Da die Bewohner im Urlaub sind, konnte bis­lang nicht fest­ge­stellt wer­den, was ent­wen­det wurde.

Langfinger machen nie­mals Urlaub! Deshalb rät die Polizei:

  • Informieren Sie Angehörige oder Freunde über Ihre Reisepläne und Reisedaten.
  • Bitten Sie Nachbarn, dafür zu sor­gen, dass Wohnung bzw. Haus einen bewohn­ten Eindruck erwe­cken, z. B. durch regel­mä­ßi­ges Leeren
    des Briefkastens.
  • Hinterlassen Sie auf Ihrem Anrufbeantworter bzw. in den sozia­len Netzwerken keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit.

Weitere Informationen erhal­ten Interessierte in der gleich­na­mi­gen Broschüre „Langfinger machen nie­mals Urlaub!” unter https://​www​.poli​zei​-bera​tung​.de/​m​e​d​i​e​n​a​n​g​e​b​ot/. Das Faltblatt bie­tet Reisenden und Urlaubern viel­fäl­tige Informationen, wie sie sich bei einer Reise vor Betrügern und Dieben schüt­zen können.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)