Förderprogramm für Dach- und Fassadenbegrünungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Nachdem bereits die ver­gan­ge­nen Förderprogramme für Dach- und Fassadenbegrünung erfolg­reich abge­schlos­sen wur­den, stockt die Stadt Neuss unter dem Namen „ExtraGrün 2.0“ das Förderprogramm für Dach- und Fassadenbegrünung mit NRW-​Landes-​Fördermitteln um wei­tere 40.000 € auf.

Das Land NRW för­dert mit dem Sonderprogramm „Klimaresilienz in Kommunen“ im Rahmen der Corona-​Hilfe kom­mu­nale Klimaanpassungsprojekte. Die Stadt Neuss hat einen posi­ti­ven Förderbescheid vom Land erhal­ten, sodass ab sofort Anträge beim Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima der Stadt Neuss ein­ge­reicht wer­den können.

Die Fördersumme wird antei­lig an den anfal­len­den Kosten berech­net und hängt dabei von der Lage im Stadtgebiet und der Art der Begrünung ab. Bei inten­si­ven Dachbegrünungen wer­den bis zu 50% der anfal­len­den Kosten geför­dert. Bei exten­si­ven Dachbegrünungen und Fassadenbegrünungen mit bis zu 40%. Zusätzlich gibt es eine Obergrenze von 4.000 € pro antrag­stel­len­der Person.

Seit Anfang 2018 hat die Stadt Neuss bereits 84 Dachbegrünungen mit ins­ge­samt 65.000 € erfolg­reich geför­dert und begrünt. Dadurch ist Neuss ein gan­zes Stück grü­ner gewor­den. Da beson­ders beim kürz­lich abge­schlos­se­nen Förderprogramm die Nachfrage sehr groß war und das zur Verfügung ste­hende Geld in weni­ger als sechs Monaten auf­ge­braucht war, hat sich die Stadt Neuss schnell um Fördermittel bemüht, da ihr und auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Neuss das Thema am Herzen liegt.

Begrünungsmaßnahmen leis­ten einen wich­ti­gen Beitrag zur Verbesserung des loka­len Stadtklimas: Sommerliche Hitzebelastung wird durch mehr Grün ver­rin­gert, Schadstoffe wer­den aus der Luft gefil­tert und Regenwasser wird zurück­ge­hal­ten oder versickert.

Daneben haben Dach- und Fassadenbegrünungen und begrünte Grundstücke auch wich­tige Funktionen für den Umweltschutz und das Wohlbefinden der Bevölkerung. Sie bie­ten Lebensraum für Tiere und Pflanzen, sodass die Artenvielfalt in der Stadt gestei­gert wird. Mit der Begrünung wird auch das Wohnumfeld attrak­ti­ver: das Wohlbefinden und die Lebensqualität wer­den gesteigert.

Unter neuss​.de/​k​l​ima hat die Stadt alle nöti­gen Informationen zum neuen Förderprogramm zusam­men­ge­stellt. Bei Fragen kön­nen sich Interessierte aber auch direkt per E‑Mail (klimaanpassung@stadt.neuss.de) oder tele­fo­nisch (02131–90-3316) an das Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima wenden.

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)