Mobile Impfangebote mit Johnson & Johnson

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Am kom­men­den Wochenende bie­tet das Impfzentrum Rhein-​Kreis Neuss mit Unterstützung der Städte Dormagen, Jüchen, Kaarst, Korschenbroich, Meerbusch und Neuss erneut mobile Impfangebote mit dem Corona-​Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson an. 

An kreis­weit 6 mobi­len Impfstationen ste­hen dann ins­ge­samt 4800 Impfdosen zur Verfügung. Eine vor­he­rige Anmeldung ist nicht erfor­der­lich. Impfberechtigt sind alle Menschen ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Nordrhein-​Westfalen. Der Impfstoff von Johnson & Johnson ist ab 18 Jahren zuge­las­sen, für eine voll­stän­dige Immunisierung ist eine ein­ma­lige Impfung ausreichend.

Bei dem Weg aus der Pandemie ist eine mög­lichst hohe Impfquote ent­schei­dend. Ich bitte alle noch nicht geimpf­ten Bewohner das Impfangebot anzu­neh­men. Hiermit schüt­zen sie nicht nur sich selbst, son­dern auch Familie, Freunde und Kollegen“, appel­liert Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke.

Die mobi­len Impfangebote fin­den an fol­gen­den Orten statt:

  • Grundschule Burg in Dormagen-​Hackenbroich,
    Salm-​Reifferscheid-​Allee 6,
    Samstag, 17. Juli von 13 – 18 Uhr und Sonntag, 18. Juli von 10 – 14 Uhr
  • Gesamtschule Jüchen-​Hochneukirch,
    Mühlenstraße 19,
    Samstag, 17. Juli von 13 – 16 Uhr und Sonntag, 18. Juli von 10 – 13 Uhr
  • Jugendeinrichtung „Die Insel“ in Kaarst,
    Asternweg 6 – 10,
    Samstag, 17. Juli von 9:30 – 15 Uhr
  • Familienzentrum „Sonnengarten“ in Meerbusch-Büderich,
    Laacher Weg 65,
    Samstag, 17. Juli von 13 – 16 Uhr und Sonntag, 18. Juli von 10 – 14 Uhr
  • AWO-​Kita „Die Weltendecker in Neuss-Furth“,
    Kaarster Straße 14,
    Samstag, 17. Juli und Sonntag, 18. Juli jeweils von 9 – 15 Uhr.
  • Ratssaal der Stadt Korschenbroich,
    Don-​Bosco-​Straße 6,
    Samstag, 17. Juli von 13 – 16 Uhr und Sonntag, 18. Juli von 10 – 14 Uhr.

Impfwillige müs­sen ledig­lich ihren Lichtbildausweis mit­brin­gen. Zudem soll mög­lichst der aus­ge­füllte Anamnese- und Einwilligungsbogen für einen Vektorimpfstoff und – sofern vor­han­den – ein Impfausweis vor­ge­legt wer­den. Die Unterlagen sind online unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​c​o​r​o​n​a​i​m​p​f​ung her­un­ter­ge­la­den wer­den, kön­nen aber auch vor Ort aus­ge­füllt werden.

Kreisdirektor Dirk Brügge, der auch den Corona-​Krisenstab lei­tet, dankt den Städten, der Kassenärztlichen Vereinigung sowie den Hilfsorganisationen für die gute Zusammenarbeit. „Mit der gemein­sa­men Kraftanstrengung gelingt es uns, nie­der­schwel­lige Impfangebote vor Ort anbie­ten zu können.

Dies ist ein wesent­li­cher Beitrag um Menschen für eine Impfung zu begeis­tern“, so Brügge, der zudem auch wei­tere mobile Impfaktionen noch für diese Woche ankün­digt. Die Impfaktionen wer­den in den umlie­gen­den Wohnbereichen auch über Flyer bewor­ben, die durch die Städte ver­teilt werden.

(325 Ansichten gesamt, 3 Leser heute)