Teilnehmer gesucht: Dormagener Jugendprojekt zur Bundestagswahl

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadt Dormagen möchte Jugendliche dabei unter­stüt­zen und ihnen die Möglichkeit bie­ten, sich poli­tisch zu informieren. 

Nach den posi­ti­ven Erfahrungen zur Kommunalwahl im ver­gan­ge­nen Jahr soll nun ein wei­te­res Jugendprojekt unter dem Slogan „bun­des­tags­wahl: fühl ich“ für die kom­mende Wahl im September auf­ge­legt werden.

Dazu sucht der Fachbereich Kinder, Jugend, Familie, Schule und Soziales inter­es­sierte Jugendliche die Lust haben, ihre Fragen, Wünsche und Ideen zu äußern und diese an Politiker*innen zu richten.

Gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Jugend- und Sozialförderung soll ein Format ent­wi­ckelt wer­den, das über das Wahlsystem und ‑pro­gramme sowie die Kandidierenden infor­miert. Interessierte Jugendliche sind herz­lich zur Auftaktveranstaltung mit gemein­sa­men Pizza essen ein­ge­la­den, die am Montag, 26. Juli, um 16 Uhr im Neuen Rathaus stattfindet.

Es wird vorab um eine Anmeldung bei Daniela Mohrs gebe­ten, ent­we­der tele­fo­nisch unter 02133 257 402 oder per Mail an daniela.mohrs@stadt-dormagen.de. Anmeldeschluss ist der 20. Juli.

(23 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)