Streit endet mit Schlägen und Tritten – Zeugenaufruf der Polizei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) Am Mittwoch (07.07.), gegen 22:00 Uhr, soll eine Gruppe von 5 bis 8 Personen einen 18 Jahre alten Mann aus Köln so schwer ver­letzt haben, dass er zur ambu­lan­ten Behandlung in ein Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den musste. 

Nach ers­ten Erkenntnissen war das Opfer an der Bürger-​Schützen-​Allee in einen ver­ba­len Streit mit den Tätern gera­ten. Unvermittelt soll einer aus der Gruppe mit einem Teleskopschlagstock auf den Mann ein­ge­schla­gen haben, wäh­rend ihn die übri­gen Mitglieder mit Schlägen und Tritten attackierten.

Der Kölner wurde bei dem Angriff leicht ver­letzt und erlitt eine Platzwunde. Die Schläger sol­len sich nach der Tat in Richtung der Straße „Andreashof” ent­fernt haben.

Das Kriminalkommissariat 25 hat die Ermittlungen über­nom­men. Tatzeugen und Passanten, denen in dem Bereich Personengruppen auf­ge­fal­len sind, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(40 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)