Falscher Polizeibeamter in Meerbusch erfolg­reich – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) Am Mittwoch (07.07.), gegen 16 Uhr, depo­nierte ein lebens­äl­te­rer Meerbuscher auf einem Spielplatz an der Mozartstraße eine Plastiktüte mit Bargeld – weil ihn ein ver­meint­li­cher Polizeibeamter ange­ru­fen und über­zeugt hatte, auf diese Weise der Polizei hel­fen zu können.

Der Unbekannte hatte dem Senior am Telefon ver­kün­det, man stünde mit der Staatsanwaltschaft in Kontakt und sei einer kri­mi­nel­len Bande auf der Spur, der man nun eine Falle stel­len wolle. Dazu solle er Bargeld bereit­stel­len, das er nach der Aktion natür­lich zurück­er­halte. D

er Anrufer brachte die Geschichte der­ar­tig über­zeu­gend rüber, dass der Meerbuscher tat­säch­lich eine hohe Bargeldsumme in eine Plastiktüte packte und sich zu dem ver­ein­bar­ten Spielplatz begab. Er legte die Tüte in einem Mülleimer ab und machte sich auf den Heimweg.

Zu Hause ange­kom­men erhielt er einen wei­te­ren Anruf, der jedoch been­det wurde, als es an der Tür des Seniors klin­gelte. Der Betrug flog auf und der Meerbuscher erstat­tete Anzeige.

Das Kriminalkommissariat 12 hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen, die beob­ach­tet haben, wer die beige Plastiktüte auf dem Spielplatz an der Mozartstraße aus dem Mülleimer genom­men hat.

Auf dem Spielplatz sol­len sich meh­rere Personen auf­ge­hal­ten haben. Unter ande­rem sucht die Polizei auch nach einem Mann, der etwa 30 bis 35 Jahre alt und von schlan­ker Statur sein soll und eine beige Strickmütze trug.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 02131 300–0 entgegen.

(75 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)