Erneut hava­riert ein Motorboot auf dem Rhein – Feuerwehr und Wasserwacht im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstag, 03. Juli, mel­dete sich um 11:39 Uhr ein Sportbootführer über den Notruf bei der Leitstelle der Feuerwehr.

Sein etwa 7 Meter lan­ges Motorboot trieb mit einem Motorschaden manö­vrier­un­fä­hig zwi­schen der Kardinal-​Frings-​Brücke und dem Sporthafen auf dem Rhein. Die Leitstelle alar­mierte dar­auf­hin den haupt­amt­li­chen Löschzug 10 sowie den Löschzug Grimlinghausen, der das Mehrzweckboot Marne besetzte und dem Havaristen schnell zu Hilfe kam.

Ebenfalls im Einsatz war das Rettungsboot der Wasserwacht Neuss, wel­ches das Motorboot sichern und in den Sporthafen brin­gen konnte. Dort über­nahm die Marne das manö­vrier­un­fä­hige Boot und brachte es sicher an sei­nen Liegeplatz. Bei dem Einsatz kamen keine Personen zu Schaden, auch konnte wei­te­rer Sachschaden am Boot ver­hin­dert werden.

Für die Dauer des Einsatzes des haupt­amt­li­chen Löschzugs besetz­ten Kräfte des frei­wil­li­gen Löschzugs Stadtmitte die Wache und stell­ten den Brandschutz für die Stadt sicher.

Bei dem Vorfall han­delt es sich bereits um die dritte Havarie inner­halb einer Woche, zu der die Neusser Feuerwehr aus­ge­rückt ist.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)