NRW Corona-​Schutzverordnung (CoronaSchVO) – gül­tig ab 29. Juni 2021

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-​CoV‑2 (Corona-​Schutzverordnung) – in der ab dem 29. Juni 2021 gül­ti­gen Fassung.

Aktuelle Corona-​Schutzverordnung

Zur Fortsetzung der Bekämpfung der SARS-​CoV-​2-​Pandemie und ins­be­son­dere zur Gewährleistung aus­rei­chen­der medi­zi­ni­scher Versorgungskapazitäten wer­den mit die­ser Verordnung Maßnahmen ange­ord­net, die die Infektionsgefahren wirk­sam und ziel­ge­rich­tet begren­zen und Infektionswege nach­voll­zieh­bar machen.

Hinweis:
In allen Kreisen und kreis­freien Städten sowie für das Land gilt der­zeit die Inzidenzstufe 1 (höchs­tens 35). 
Diese Angaben sind rechtsverbindlich.

Corona-​Test- und Quarantäneverordnung

Die Verordnung umfasst alle Regelungen in Bezug auf die unter­schied­li­chen ver­füg­ba­ren Testverfahren, die unter den Bezeichnungen „Selbsttest”, „Schnelltest” und „PCR-​Test” bekannt sind. Außerdem legt sie fest, in wel­chen Fällen und wie eine Quarantäne ablau­fen muss.

Weitere Informationen hier

(198 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)